Manon Garms DH

Manon Garms DH

25.03.2015 Von Manon Garms

Großes Lob für Schüler

Von Manon Garms

Auf dem Soldatenfriedhof in Heemsen soll ein Ausstellungs- und Gedenkgebäude gebaut werden, wie der Samtgemeinderat jetzt beschlossen hat. An dem Projekt beteiligen sich auch Schüler der Oberschule Heemsen, die Tafeln mit den Namen der mehr als 700 Soldaten herstellen.

Das Engagement der Schüler fand im Samtgemeinderat große Beachtung. „Man kann die Arbeit der Schule nicht hoch genug bewerten, denn den Soldaten wird ihr Name wiedergegeben. Es ist toll, dass die Schule das macht“, lobte Henry Koch (CDU). Ute Paczkowski (SPD) forderte, dass das Engagement der Oberschule deutlich herausgestellt werden müsse.

Auch in Nienburg setzen sich Schüler mit geschichtlicher Aufarbeitung auseinander. Sie unterstützen Stadt- und Kreisarchivarin Patricia Berger dabei, Daten für neue Stolpersteine zu recherchieren. Die Steine sollen an die Opfer der NS-Zeit erinnern und vor deren letzter selbst gewählter Wohnadresse verlegt werden. Auf der Messingplatte der Stolpersteine sind die wichtigsten Daten des Opfers vermerkt, wie Name, Geburtsjahr und Deportationsdatum. Die Recherche ist für die Jugendlichen oft bedrückend, wenn sie mehr über das Opfer erfahren. Trotzdem sollte man die junge Generation bei Projekten wie in Heemsen und Nienburg nicht außen vor lassen. Denn nur so besteht überhaupt die Chance zu verhindern, dass sich die Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs irgendwann einmal wiederholen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. März 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.