Marcel Grote (hinten, Mitte) ist Winzlars neuer Ortsbrandmeister. Er folgt auf Mathias Witzel (rechts). Neuer Stellvertreter wurde Dennis Kniehase (Zweiter von links). Foto: Reising

Marcel Grote (hinten, Mitte) ist Winzlars neuer Ortsbrandmeister. Er folgt auf Mathias Witzel (rechts). Neuer Stellvertreter wurde Dennis Kniehase (Zweiter von links). Foto: Reising

Winzlar 21.01.2020 Von Sandra Reising

Grote ist neuer Ortsbrandmeister

Feuerwehr Winzlar mit Führungswechsel / Bau des neuen Domizils war Thema

Marcel Grote ist neuer Ortsbrandmeister in Winzlar. Damit löst er Mathias Witzel als Wehrchef nach 18 Jahren ab. Die Veränderung an der Spitze stand bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Wehr im Mittelpunkt. Witzel wolle der Wehr nach eigenen Worten aber weiterhin treu bleiben und sich für sein Hobby Feuerwehr engagieren.

Als „Abschiedsgeschenk“ hatte sich das Ortskommando etwas Besonderes einfallen lassen: Witzel erhielt neben einer Uhr mit persönlicher Gravur „seinen Helm“, der zu einer Bürotischlampe umfunktioniert worden war. Zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister wählten die Versammelten Dennis Kniehase.

Der scheidende Ortsbrandmeister Witzel blickte auf 16 Einsätze zurück. Diese umfassten zehn Brandeinsätze, eine Alarmübung, vier technische Hilfeleistungen und einen Fehlalarm. Die Wehrangehörigen besuchten im abgelaufenen Jahr zehn Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene. Die Wehr besteht aktuell aus 30 aktiven, 29 passiven sowie einem Ehrenmitglied und 91 Fördermitgliedern.

Beförderungen: Celina Busse, Angelique Ellermann, Monique Ellermann und Jenny Kramer (Feuerwehrfrauen), Kristof Meier (Oberfeuerwehrmann), Sebastian Luckmann (Erster Hauptfeuerwehrmann) Dennis Kniehase und Jens Walter Matthies (Oberlöschmeister).

Stadtbürgermeister Martin Franke berichtete, dass sich die Grundstückssuche für den Neubau eines Feuerwehrhauses in Winzlar schwieriger als gedacht gestalte, da Teile der Ortschaft zum Überschwemmungsgebiet gehörten. Derzeit würde man auf eine Rückmeldung vom Landkreis warten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2020, 14:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.