Neu in der Meisterkonzert-Reihe ist das vielfach prämierte Horszowski Trio, das am 30. März 2022 im Giebelsaal auftreten wird. Foto: Lisa-Marie Mazzucco und Ole Akahoshi

Neu in der Meisterkonzert-Reihe ist das vielfach prämierte Horszowski Trio, das am 30. März 2022 im Giebelsaal auftreten wird. Foto: Lisa-Marie Mazzucco und Ole Akahoshi

Nienburg 09.08.2021 Von Die Harke

Grünes Licht für Meisterkonzerte?

Vergangene Saison konnte wegen Corona nichts stattfinden im Giebelsaal

Die von der Neuhoff-Fricke-Stiftung geförderten Meisterkonzerte im Giebelsaal der Albert-Schweizer-Schule (ASS) in Nienburg sind seit Jahren durch Abos ausgebucht. Aufgrund der Corona-Beschränkungen konnte in der letzten Saison kein einziges Meisterkonzert stattfinden. Derzeit jedoch stehen die Vorzeichen nicht schlecht, dass die Reihe am 6. Oktober fortgesetzt werden kann. Daher beginnt ab sofort das sogenannte „Abo-Geschäft“.

Auch wenn möglicherweise nicht alle bisherigen Abonnentinnen und Abonnenten ihr Konzert-Abo fortsetzen, stehen bereits zahlreiche Interessierte auf der Warteliste für eines der begehrten Abos.

Die bisherigen Abonnentinnen und Abonnenten werden in diesen Tagen angeschrieben. Sie haben Vorrang bei der Buchung, sollten sich allerdings in jedem Fall rückmelden und am besten einmal mit der Theaterkasse in Verbindung setzen. Wenn nicht alle alten Abos erneuert werden, kommen die Reservierungen von der Warteliste zum Zug.

„Derzeit gehen wir davon aus, dass die Meisterkonzerte ab dem Herbst für ein ‚geschütztes Publikum‘ stattfinden können“, erklärt Theaterleiter Jörg Meyer. „Wir bitten deshalb alle Gäste, sich darauf einzustellen, dass für die Meisterkonzerte eine Nachweispflicht bestehen wird. Als Veranstalterin wird die Stadt Nienburg sicherstellen, dass nur Besucherinnen und Besucher mit vollständigem Impfschutz, negativem tagesaktuellem Corona-Test oder einer ,Genesenen-Bescheinigung‘ eingelassen werden. Damit sind auch im historischen Giebelsaal hygienisch sichere Veranstaltungen durchführbar.“

Meyer betont: „Wir nehmen die Sorgen unserer Gäste sehr ernst, möchten sie aber ermuntern, unsere sorgfältig vorbereiteten Veranstaltungen wieder zu besuchen. Bei uns trifft man in der Regel auf ein doppelt geimpftes und achtsames Publikum, sodass sich alle Gäste sehr sicher fühlen dürfen.“

Die Meisterkonzerte in der Saison 2021/22:

  • Mittwoch, 6. Oktober: Aris Quartett & Daniel Müller-Schott, Werke von Prokofjev, Medelssohn-Bartholdy, F. Schubert.
  • Donnerstag, 16. Dezember: Olga Sroubkova & Miroslav Sekera, Werke von Mozart, Ravel, E. Ysaÿe, Beethoven.
  • Montag, 21. März 2022: Cuarteto Quiroga & Pepe Romero (Gitarre), Werke von A. Ginastera, L. Boccherini, Solostücke Pepe Romero.
  • Mittwoch, 30. März 2022: Horszowski Trio, Werke von Smetana, E. Carter, Schostakowitsch.

Nähere Informationen gibt es schon auf der Internetseite des Theaters unter www.theater.nienburg.de/abos-reihen/mk-meisterkonzerte/. Die Spielplanbroschüre 2021-2022 wird voraussichtlich Ende August erhältlich sein.

Das Nienburger Theater macht darauf aufmerksam, dass in Corona-Zeiten einzelne Termine, Anfangszeiten, Reservierungen und Platzkarten vorbehaltlich der dynamischen Entwicklung und der rechtlichen Bestimmungen geändert werden könnten. Änderungen werden rechtzeitig und individuell mitgeteilt.

Abo-Büro der Theaterkasse: Telefon (0 50 21) 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, E-Mail theaterkasse@nienburg.de sowie nach Terminabsprache persönlich in der Theaterkasse im Stadtkontor.

Zum Artikel

Erstellt:
9. August 2021, 17:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.