Angelika Hornig teilt ihre Leidenschaft für Literatur mit
den Besuchern der Veranstaltung „Zur blauen
Stunde“.  A. Hornig

Angelika Hornig teilt ihre Leidenschaft für Literatur mit den Besuchern der Veranstaltung „Zur blauen Stunde“. A. Hornig

Petershagen 30.11.2017 Von Die Harke

Gute Kontakte nach Übersee

Im Rahmen der Veranstaltung Salonkultur „Zur blauen Stunde“ lädt der [DATENBANK=4646]Landschaftsverband Westfalen Lippe[/DATENBANK] (LWL) morgen von 18.30 bis 20.30 Uhr in das Herrenhaus der Glashütte Gernheim ein. Im Zentrum steht an diesem Abend Literatur des 19. Jahrhunderts aus Frankreich, die auch während der Lesestunden, die die ehemalige Fabrikantengattin Clementine Schrader hier abhielt, gern gelesen und diskutiert wurde. „Skandalös!“ hieß es bisweilen, denn die Autoren sorgten schon damals für viel kontroversen Gesprächsstoff. Die Literaturexpertin Angelika Hornig stellt Autoren des Realismus wie Balzac, Flaubert und Maupassant mit Biographien und kurzweiligen Geschichten und Anekdoten im Ambiente des Herrenhauses Schrader vor. Natürlich ist auch eine vorweihnachtliche Erzählung darunter.

Canapées und Getränke runden den Abend ab und sind im Eintritt von 25 Euro enthalten. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet das LWL-Industriemuseum um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon (0 57 07) 93 11 26.

Zum Artikel

Erstellt:
30. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.