Stefan Schwiersch DH

Stefan Schwiersch DH

Guten Tag!

Schlaue Leute

„Wenn man keine Ahnung hat: einfach mal die Schnauze halten.“

Entschuldigen Sie die Formulierung, der Satz ist ohnehin eher an mich selbst gerichtet. Er ist für mich das Alibi, mit dem ich mich aus Geschichten heraushalte, die ich entweder nicht verstehe oder die mich ganz einfach nicht interessieren.

„Schlaue Leute haben sich bestimmt etwas Schlaues dabei gedacht“: Auch diesen Satz verwende ich gern, wenn ich keine tiefergehende Lust verspüre, Fragwürdigkeiten auf den Grund zu gehen. Zum Beispiel, warum man Raider einst in Twix umbenannte. Oder wie man Cristiano Ronaldo zum Weltfußballer ernennen konnte. Oder wie man eine Fußball-WM an ein Land wie Katar vergeben kann, in dem im Sommer über 40 Grad Hitze herrschen und in dem 2013 bei Bauarbeiten an den Stadien im Schnitt an jedem zweiten Tag ein Arbeiter ums Leben kam (allein 2013 sollen 185 Nepalesen gestorben sein). Oder wie man sich bei den Kosten für die Hamburger Elbphilharmonie um gute 700 Millionen Euro verrechnen kann (obwohl das ein sehr spannendes Thema ist). Oder wie man an der Nienburger Hauptpost eine Parkplatz-Ausfahrt bauen konnte, in der selbst Bobby-Cars zurücksetzen müssen, um die Kurve zu kriegen.

„Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht“: Mit diesem Credo fahre ich ganz gut. Denn alles zu wissen: Das kann durchaus zu Bauch- und Kopfschmerzen führen.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.