Stefan Schwiersch DH

Stefan Schwiersch DH

Guten Tag!

Pläne für Silvester

Es gibt ja bekanntlich verschiedene Varianten, Silvester zu feiern. Wer jung, frostfest und frischluftaffin ist, dem sei die Riesensause am Brandenburger Tor in Berlin empfohlen. Kommt für mich nicht infrage, stundenlang in der Kälte, das gönne ich mir maximal noch beim Altstadtfest. Es gibt natürlich noch weitere Varianten, die uns bisweilen manche Promis vorleben. Warum chartern Sie sich diesmal nicht einen Privatjet, hüpfen durch die Zeitzonen und feiern gleich 24-mal Neujahr? Nun hat nicht jeder das nötige Kleinfeld dafür in der Börse parat oder womöglich nur bedingt Lust, für einen lustigen Tag die Lebensversicherung zu pulverisieren. Es geht ja auch bescheidener. Wir feiern daheime im kleinen Kreise mit einer befreundeten Familie und insgesamt fünf Kindern, und weil die alle noch zu klein sind, um den Jahreswechsel im Wachzustand zu erleben, dürfte das Beisammensein bereits vor 24 Uhr enden. Voraussichtlich wird auch meine Herzdame aus Gewohnheit weit vor der Böllerei ins Bett gehen. So könnte es also passieren, dass ich ganz allein noch einen vorneujährlichen kleinen Spaziergang mache – und kurz mal im Partyraum meines Nachbars Arne nach dem Rechten sehen werde.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Dezember 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.