Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Heute in zwei Wochen wird auch im Landkreis Nienburg der neue Bundestag gewählt. Die Kandidatinnen und Kandidaten aus den beiden Wahlkreisen wenden momentan ganz viel Zeit dafür auf, die Wählerinnen und Wähler auf sich und ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Wer bereits im Bundestag vertreten ist, hat besonders in der jetzt laufenden heißen Phase allerlei Polit-Prominenz eingeladen. Wer nicht über diesen Promi-Bonus verfügt, reist allein von Veranstaltung zu Veranstaltung, um sich bekannt zu machen. Und natürlich werden auch die Wahlplakate, die überall an den Straßenrändern zu sehen sind, noch einmal auf Vordermann gebracht. Wer um die Wirkung von Werbung weiß, ahnt, dass auch sie - wenn auch im Unterbewusstsein - maßgeblich dazu beitragen werden, dass auch die Vielzahl der kurzentschlossenen Wähler am 22. September zu einer Entscheidung kommt.

„Zur Wahl zu gehen ist für mich selbstverständlich, allerdings würde ich mir auch die Option ‚Enthaltung‘ wünschen, weil ich manchmal wirklich nicht weiß, wer der Richtige für mich ist“, sagte mir letztens ein Bekannter. Interessanter Aspekt. Womöglich auch für diejenigen, die eine geringe Wahlbeteiligung gleichsetzen mit Desinteresse oder Politikverdrossenheit.

Damit das zumindest in Hoya nicht passiert, macht sich der Politik-Leistungskurs des Johann Beckmann-Gymnasiums in dieser Woche zweimal auf den Weg ins ARD-Studio nach Mönchengladbach. Am Montag und am Mittwoch nehmen die Schülerinnen und Schüler an den jeweils um 20.15 Uhr live übertragenen Sendungen teil, in denen sich Angela Merkel und Peer Steinbrück den Fragen der Zuschauer stellen. Die HamS wird in ihrer kommenden Ausgabe über die Wahl im Landkreis Nienburg berichten. Bis dahin allen Leserinnen und Lesern eine schöne Woche.

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.