Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Eigentlich lachen sie gern. Höflich und freundlich sind sie sowieso. Doch wenn sie an Weihnachten vor einem Jahr denken, stehen ihnen die Tränen in den Augen. Was Min Tuong und Thi Sang Nguyen und mit ihnen der Unterstützerkreis im Renate Paul erleben mussten, seitdem sie in diesem Land sind, ist schlichtweg unglaublich. Okay: Min Tuong hat offenbar, als er vor 20 Jahren mithilfe einer Schleuserorganisation nach Deutschland eingereist ist, einen falschen Namen angegeben. Sein größerer Fehler war aber eigentlich, das später auch zugegeben zu haben. Dass er und seine Frau seitdem ein vorbildliches Leben führen, den Lebensunterhalt für sich und die drei Kinder selbst bestreiten, nie wieder mit irgendwelchen Gerichten zu tun hatten und überall gern gesehen sind, interessiert in einem Land, das so gerne zur Stelle ist, wenn irgendwo in der Welt an die Grundsätze von Humanität und Menschenwürde erinnert werden muss, offenbar herzlich wenig. Diese Familie dann auch noch auseinanderzureißen mit der Begründung, die Tochter am Gymnasium sei integrierter als die Kinder, die in Hoya die Grundschule bzw. den Kindergarten besuchen, macht endgültig sprachlos. Dieses eine Mal ist Niedersachsens Innenminister unter dem Druck der Öffentlichkeit zurückgerudert, hat der Familie erlaubt, auf eigene Kosten wieder nach Hoya zurückzukehren. „Das hat es vorher noch nie gegeben, und das wird es auch nicht wieder geben.“ Dieser Satz von Uwe Schünemann macht Renate Paul Angst. Nicht vergessen wird sie auch das Engagement des Bundestagsabgeordneten Axel Knoerig aus Kirchdorf. Er hat nicht nur dafür gesorgt, dass „der Fall Nguyen“ auch auf Bundesebene bekannt wurde, er hat sogar seine Mitarbeiterin Juliane Leinitz in seinem Berliner Büro dafür freigestellt, die Anrufe von Renate Paul und ihren Mitstreitern entgegenzunehmen und die Kontakte zu den richtigen Gesprächspartnern herzustellen.

Respekt.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
30. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.