Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Staus auf den Autobahnen, Schlangen an den Flughafenschaltern. Warum müssen eigentlich über Weihnachten alle weg? Am Freitag war mir das noch nicht ganz klar. Gestern schon. Im Nieselregen hat man sich „Frohe Weihnachten“ gewünscht auf dem Parkplatz vor dem Getränkemarkt im Nordertor. „Wir fahren nie weg. Wir lieben den Winter“, so der aufmunternde Kommentar eines Bekannten. Recht hat er. Eigentlich. Es gibt immer auch eine positive Sicht der Dinge. Anders als am vergangenen Wochenende haben beispielsweise Eisregen und Glatteis im Kreis Nienburg laut Polizei gestern lediglich zu ein paar kleinen Unfällen geführt. Die Welt ist am Freitag auch nicht untergegangen, und die längste Nacht haben wir ebenfalls schon wieder hinter uns. Zu Weihnachten sollen ja sogar frühlingshafte Temperaturen Einzug halten. Gut möglich, dass Waltraut Heidorn in Holtorf dann spontan das Freibad wieder öffnet. Eisbahn-Wetter ist ja eh nicht... Aber im Ernst: natürlich haben wir auch in diesem Jahr allen Grund, uns auf Weihnachten zu freuen. An Heiligabend gemütlich mit den Lieben beim Raclette zusammensitzen, eventuell vorher in die Kirche gehen, sich am 2. Weihnachtstag an den gedeckten Tisch setzen, weil die Schwägerin dran ist mit der Weihnachtsgans. Und abends ein kleiner Sekt im Bekanntenkreis. Diese Begegnungen sind in meinen Augen ein wesentlicher Bestandteil von Weihnachten. Aber natürlich behalten wir auch diejenigen im Blick, die sich nicht auf Weihnachten freuen können. Sie haben im Familien- oder Freundeskreis einen Todesfall zu beklagen, wissen nicht, wie sich ihre Krankheit entwickelt oder mögen in der Weihnachtsstube die Heizung gar nicht so recht aufdrehen, weil sie nicht wissen, ob ihr Geld am Ende auch für Strom und Gas reichen wird. Gerade am Freitag war in der Harke zu lesen, dass 2011 in Hannover jeder Fünfte armutgefährdet war. Ein Wert, der meiner Einschätzung nach in diesem Jahr noch weiter angestiegen sein dürfte.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
23. Dezember 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.