Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

10 Uhr treffen zum Flohmarkt-Aufbau. Diese Ansage verliert ein wenig ihren Schrecken, wenn man bedenkt, dass es heute um 10 eigentlich ja schon 11 ist, man eigentlich eine Stunde länger geschlafen haben konnte. Aber natürlich nur eigentlich. Seit heute gilt wieder die Winterzeit. Oder ist es die normale Zeit? Keine Ahnung. In jedem Fall wurde heute Nacht die Uhr von 3 auf 2 zurückgestellt. Mit dem Ergebnis, dass es heute eine Stunde früher hell war, dafür aber auch eine Stunde früher dunkel wird. Aber was soll‘s. Über den Sinn und Unsinn der Zeitumstellung zu lamentieren, schien bisher genauso müßig wie die Jahr für Jahr wieder aufkeimende Diskussion über die Adventsausstellungen am Totensonntag. Doch damit hat‘s jetzt ein Ende. Hätten Sie gedacht, dass die Kommunen nach so vielen Jahren ernst machen, sich zusammenschließen und erstmals darauf bestehen, dass ein seit 2007 geltendes Gesetz eingehalten wird? Das verstehe, wer will. Doch am Ende zählt das Ergebnis. Keine Verkaufsveranstaltungen am Volkstrauertag und am Totensonntag. Ich denke, mit dieser Ansage können wir alle gut leben. Dann gehen wir eben statt am Totensonntag am Sonnabend oder Freitag davor in die Gärtnerei oder zum Lebenshilfe-Basar, um das obligatorische Adventsgesteck zu kaufen. So viel Flexibilität können die Veranstalter doch sicherlich von uns erwarten. Gut, dass auch die Floristen der Veränderung etwas Gutes abgewinnen mögen. Zum einen sind sie froh, noch einmal etwas durchatmen zu können vor der für sie anstregenden Adventszeit, zum anderen finden sie auch ganz heimelig, eine Adventsausstellung auszurichten, wenn es draußen schon dunkel ist. Alles andere als heimelig ist dagegen den Anliegern der Hannoverschen Straße in Nienburg zumute. Sie befürchten, dass der Bau der Südumgehung, die sie unter anderem von dem Schwerlastverkehr aus und in Richtung Minden befreien würde, an 1,4 Millionen Euro scheitern könnte. Aber das kann man Nienburgs Entscheidungsträgern doch nicht wirklich zutrauen, oder?

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
28. Oktober 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.