Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

„Erweiterung des schulischen Angebots im Landkreis Nienburg/Weser um eine Integrierte Gesamtschule“ heißt es unter Punkt 7 der Kreistagssitzung, die am Freitag in Nienburg stattfindet. Es ist also offenbar soweit: der Kreistag soll entscheiden, wann und wo die neue Schule ihren Betrieb aufnehmen soll. Eigentlich scheint alles klar. Nachdem sich der Schulausschuss mit 8:5 Stimmen dafür ausgesprochen hat, unweit der BBS-Halle auf der grünen Wiese für 19 Millionen Euro eine neue Schule zu bauen und bis zu deren Fertigstellung die Friedrich-Fröbel-Schule zu nutzen, ist davon auszugehen, dass der Kreistag diesem Votum folgen wird. Neu ist allerdings, dass die Stadt jetzt doch bereit ist, dem Landkreis als Träger der IGS das ursprünglich favorisierte Gebäude – die Außenstelle der beiden Nienburger Gymnasien am Nordertorstriftweg – zu überlassen. Viel Zeit, noch einmal in sich zu gehen, bleibt den Kreistagsabgeordneten jedoch nicht mehr. Soll die IGS zum 1. August 2013 an den Start gehen, muss sie bis zum 31. Oktober beim Land beantragt sein. Und zum neuen Schuljahr ihren Betrieb aufnehmen soll sie unbedingt. Warum auch immer. In meinen Augen ein absoluter Irrsinn. Erst recht, wenn man sich noch einmal in Ruhe die Beschlussvorlage der Verwaltung mit Erörterung der Für und Wider durchliest. Sollten auch Sie etwas Zeit haben, lesen Sie dazu gerne den Bericht auf Seite 4. Ich finde, es ist höchste Zeit, Vernunft walten zu lassen, die Parteibrille abzunehmen und sich noch einmal in Ruhe an einen Tisch zu setzen. Nicht, um die IGS noch zu verhindern. Der Beschluss steht sicherlich. Wohl aber, um den künftigen IGS-Schülern einen vernünftigen Start zu ermöglichen. Und auch, um Nienburgs Schulen – unter anderem die historisch wertvolle Nordertorschule – mittelfristig vor dem Leerstand zu bewahren.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.