Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Hochbetrieb in den Gärtnereien und Blumenhandlungen in Stadt und Kreis. Narzissen, Hornveilchen und sogar die ersten Margeriten zieren jetzt Vorgärten, Hauseingänge und Sandsteintröge. Als dann – zumindest in der ersten Wochenhälfte – der Frühling Einkehr halten wollte, hielt es auch die letzten Hobby-Gärtner nicht mehr im Haus. Überall wurde geharkt, gejätet und gehackt. Und offenbar auch schon den ersten Maulwürfen nachgespürt. Sicherlich ebenfalls froh darüber, mal wieder nach Herzenslust in dem nicht mehr gefrorenen Boden herumwirtschaften zu können, haben sie es anscheinend bereits geschafft, ansonsten friedfertige Gartenbesitzer auf die Palme zu bringen. „Ich wäre um ein Haar zum Maulwurfmörder geworden, unter Wasser gesetzt hatte ich die Gänge schon,“ erzählte eine Hobby-Gärtnerin. Als sie dann aber das pelzige possierliche Tierchen in ihren Händen hielt, feststellte, dass er ja wirklich keine Augen, dafür aber riesige Schaufeln hat, vergingen ihr zum Glück die Mordgelüste. Sie fuhr den Maulwurf kurzerhand und höchstpersönlich in die Marsch. Eine ähnliche Wut überkommt in schöner Regelmäßigkeit im Herbst diejenigen, die Berge um Berge von Laub zusammenharken und entsorgen müssen. Wie gern würden sie Eiche, Ahorn und Co in diesem Moment fällen. Aber was gibt es gerade nach einem langen Winter Schöneres, als mitzuerleben,wie Bäume und Sträucher anfangen zu grünen und zu blühen. Für mich immer die schönste Jahreszeit. Aber angesichts des Leids, dem die Menschen in Japan ausgesetzt sind und noch auf Jahre hinaus ausgesetzt sein werden, vermag im Moment noch nicht die rechte Freude über das Frühjahr aufzukommen. „Es tut gut zu lesen, dass Sie die Sorgen und Anliegen sehr vieler Bürgerinnen und Bürger über die möglichen und in Japan leider tatsächlichen Folgen der Kernenergienutzung ernst nehmen und angemessen darüber berichten“, mailte ein HamS-Leser nach dem „Guten Tag“ vom vergangenen Sonntag. Vielen Dank dafür.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2011, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.