Guten Tag

Guten Tag

Edda Hagebölling DH

Ein roter Teppich, Fackeln, die an das olympische Feuer erinern sollten, nette Mädels als Garderobendamen: der SC Uchte als Gastgeber der Sportgala 2011 hatte schon auf den ersten Blick Liebe zum Detail bewiesen. Dieser Eindruck setzte sich auch in der nett dekorierten stattlichen Halle fort. Ander als im vergangenen Jahr die BBS bot sie ausreichend Platz für die rund 800 Zuschauer, die am Freitagabend den Weg in den Südkreis gefunden hatten. Und war Schauplatz für ein abendfüllendes Programm mit einer bunten Mischung aus Show und dem Auftritt sympatischer Sportler ganz ohne Starallüren. Ziemlich ungewohnt: König Fußball spielte an diesem Abend so gut wie keine Rolle. Weder in der Einzel- noch in der Mannschaftswertung tauchten seine Repräsentanten unter den ersten drei Platzierten auf. Ein bisschen ärgerlich: eine einzige Flasche pupsnormales Mineralwasser kostete stattliche sechs Euro. Erstaunlich dagegen: für die Gäste „aus dem hohen Norden“ schien sich die fast einstündige Anreise besonders gelohnt zu haben: die Eystruper sahnten bei der Ehrung der erfolgreichen Sportabzeichenabsolventen nicht nur alles ab, was es in ihren Kategorien zu holen gab, am Ende nahmen sie auch noch den Hauptgewinn – einen überdimensionalen Fernseher – mit nach Hause. Die Sportlergala in Uchte werden sie bestimmt noch lange in bester Erinnerung behalten. Die Aktiven des SC Uchte, die in diesem Jahr den 100. Geburtstag ihres Vereins feiern, sind dagegen garantiert froh, wenn sie dieses Wochenende hinter sich gebracht haben. Getreu dem Motto „Wenn schon, denn schon“ hatten sie am gestrigen Sonnabend gleich ein Schauturnen angehängt, für den heutigen Sonntag laden sie zu einem Hallenflohmarkt ein. Bei dem Wetter sicher keine so schlechte Idee. Letzteres trifft offenbar auch auf die Verlosung in der vergangenen HamS zu. Zahllose Anrufer wollten Karten für das „phaeno“ in Wolfsburg gewinnen. Womöglich zugleich ein Ausflugstipp für heute?

Edda Hagebölling