Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

„Nicht schon wieeeeeder?“ So der allgemeine Kommentar der lieben Kollegen, als am Freitag die ersten Schneeflocken fielen. In der Tat meint es der Winter gut mit uns. Beschert er zahllosen Menschen in Stadt und Kreis doch wieder viel Bewegung an frischer Luft. Schließlich wollen erneut die Bürgersteige geräumt und die Hofauffahrten freigeschippt sein. Zu beneiden sind da diejenigen, die einen Nachbarn haben, der einen Aufsitzmäher mit Schneepflug sein Eigen nennt und schon morgens um 7 das erste Mal durch die Straße kurvt. Ein solcher Nachbar ist auch Waltraud Heidorn zu wünschen. Sie kann sich nicht erinnern, seit Bestehen der Eisbahn schon einmal einen solchen Winter gehabt zu haben. Vom Grundsatz her ist sie natürlich froh über die knackigen Minusgrade. Bescheren sie doch viele Besucher und relativ wenig Energiekosten. Wenn nur der Schnee nicht wäre. Natürlich muss auch die Eisbahn regelmäßig geräumt werden. Den ganzen Schnee hat man mittlerweile ins Nichtschwimmerbecken verfrachtet. Davon können sich auch heute all diejenigen überzeugen, die der Kälte trotzen und sich zum Schlittschuhlaufen aufraffen. Wegen der Zeugnisferien ist die Eisbahn übrigens auch morgen und übermorgen Vormittag geöffnet. Ein netter Service, wie ich finde. Allerdings haben auch an diesem Wochenende wieder viele Zeitgenossen die freien Tage genutzt und sind in wärmere oder noch kältere Gefilde entfleucht. Und das notfalls auch ohne Zeugnis. Haben doch die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ihre Zeugnisse bereits vor Weihnachten erhalten.

Allen Leserinnen und Lesern einen schönen Sonntag.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
31. Januar 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.