Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nun sind wir angekommen, im neuen Jahr 2010 – eine Zahlenfolge, an die wir uns erst gewöhnen müssen. Mit Böllern, Raketen und Konfetti haben wir es in der Neujahrsnacht begrüßt. Seinen Ursprung allerdings hat dieses traditionelle Feuerwerk in der Hoffnung der Menschen, damit die bösen Geister des alten Jahres vertreiben zu können. Von daher hätten mir die Feuerwerkskörper nicht groß genug sein können, schließlich haben wir ein schwieriges Jahr hinter uns und wir gehen nicht unbeschwert in das kommende. Die Wirtschaftskrise hat auch unseren Landkreis nicht verschont. Arbeitsplätze sind verloren gegangen, die öffentlichen Haushalte leiden Not. Und wir sind keineswegs sicher, bereits „über den Berg“ zu sein.

Aber auch in dieser Krise liegt eine große Chance. Nutzen wir sie, erkennen wir die Ursachen der Krise und begegnen wir der um sich greifenden Maßlosigkeit in Teilen unserer Gesellschaft mit einer verstärkten Hinwendung zu alten Werten.

„Alles was du tust, tue es mit Werten, sonst ist es wertlos. Alles was du tust, tue es mit Sinn, sonst ist es sinnlos. Alles was du tust, tue es mit Liebe, sonst ist es lieblos.“

Diese Worte stammen von Oliver Groß, der auf dem letzten Bürgermahl der Bürgerstiftung über Werte und deren Bedeutung für den Menschen gesprochen hat.

Die Bürgerstiftung lebt diese Werte, so wie es viele andere Organisationen auf ihre Weise tun. Ehrenamtliches Engagement hat in unserem Landkreis einen hohen Stellenwert. Immer geht es darum, Menschen mitmenschlich zu begegnen.

Gute Vorsätze fassen viele von uns zu Anfang eines neuen Jahres. Aber nicht immer halten gute Vorsätze der Sylvesternacht bis über Neujahr hinaus. Eine gute Gelegenheit, am heutigen Sonntag einen neuen „guten Vorsatz“ zu fassen. Einen, der ihren Mitmenschen hilft und der Ihr Leben bereichern wird.

Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien, Ihren Angehörigen und Freunden und all Ihren Mitmenschen ein gutes Jahr 2010.

Ihr

Heinrich Eggers

Landrat

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.