Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Viermal werden wir noch wach... Ob die Kinder von heute dieses Lied überhaupt noch kennen? Egal. Schon ganz aufgeregt sind sie in jedem Fall. Weitaus entspannter können die Erwachsenen dem Heiligen Abend entgegensehen. Auch, wenn sie noch nicht alle Geschenke für ihre Lieben zusammen haben und auch der Tannenbaum noch nicht auf der heimischen Terrasse zwischengelagert ist – bis Donnerstag ist ja noch sooooo lange hin. Bedenken muss man lediglich, dass sich an die Weihnachtstage in diesem Jahr noch der Sonntag anschließt. Ein wunderbar langes Wochenende also. Jedenfalls für diejenigen, die nicht arbeiten müssen. Theoretisch bieten die nächsten Tage auch noch genügend Zeit, den einen oder anderen Weihnachtsgruß auf die Reise zu schicken oder eine Kleinigkeit für die Zeitungsausträgerin oder den Postboten zu besorgen. Und für noch etwas bieten die Tage bis zum Fest eigentlich noch genügend Zeit: Zu überlegen, welche Nachbarin oder welche Verwandte sich über eine kurzfristige Einladung oder einen spontanen Besuch freuen könnte. Ganz abgesehen von all den Menschen, die sich vor dem bevorstehenden Fest regelrecht fürchten. Sie haben in diesem Jahr einen lieben Angehörigen verloren und können sich überhaupt nicht vorstellen, dass das Leben jemals wieder einen Sinn erhalten könnte. Ob es ihnen helfen würde, einen der zahlreichen Weihnachtsgottesdienste zu besuchen?

Allen Leserinnen und Lesern aber zunächst einen schönen 4. Advent.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
20. Dezember 2009, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.