Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Hat Nienburg ein Parkplatzproblem? Laut Paul Kornacker, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Stadt Nienburg GmbH, nicht (siehe Artikel auf Seite 5). Bei den Wirtschaftbetrieben handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Stadt Nienburg, die sich auch um die Parkhäuser und -plätze im Stadtgebiet kümmert. Statistiken werden geführt, ausgewertet und analysiert. Wenn einmal in Nienburgs Innenstadt etwas los ist, wie beispielsweise das Volleyball-Spektakel „Nienburg Beach“ am vergangenen Wochenende, dann werden Beschwerden von verschieden Seiten laut, dass der Parkplatz auf dem Schloßplatz gesperrt ist - denn alle wollen dort parken. Erstaunlich nur, dass das Parkhaus, das sich tatsächlich in unmittelbarer Nähe befindet, während des sportlichen Wochenendes zu keiner Zeit komplett besetzt war - so Paul Kornacker. Peter Siepel, 1. Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Nienburg Service“ hingegen meint, dass die Menschen aus einer Art Gewohnheit heraus immer ihren Lieblingsparkplatz ansteuern - und wenn der nicht frei ist, sorgt das für Unzufriedenheit! Einigkeit herrscht bei Peter Siepel und Paul Kornacker darüber, dass die Parkplatznähe zu den Geschäften durch die Belegung des Schloßplatzes aufgrund einer Veranstaltung nicht gegeben sei - zum Nachteil der Kaufmannschaft. Peter Siepels Vorschlag, sportliche Veranstaltungen vom Schloßplatz in die Wallanlagen am Bürgermeister-Stahn-Wall in Höhe des alten Krankenhauses zu verlegen, klingt allerdings sehr attraktiv. Dabei betont der 1. Vorsitzende, dass es in keinster Weise darum ginge, Veranstaltungen aus der Innenstadt zu verdrängen - ganz im Gegenteil. Volleyball im Grünen, mit viel Natur und einem großzügigen Ambiente - klingt gut. Und praktisch wäre es zugleich, denn die Zuschauer könnten dann auf dem nur wenige Gehminuten entfernten Schloßplatz-Parkplatz parken. Einen schönen und entspannten Sonntag ohne Parkprobleme wünscht Ihnen

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2009, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.