Guten Tag

Guten Tag

Edda Hagebölling DH

Liebe Leserinnen und Leser, heute ist Volkstrauertag - Gedenktag für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Millionen Menschen haben in und durch die Kriege des 20. Jahrhunderts einen gewaltsamen Tod gefunden. Unsere Gedanken sind bei ihnen, den gefallenen Soldaten, den Kriegsgefangenen, den Opfern von Gewaltherrschaft, Bombenangriffen, Flucht und Vertreibung.

Die zahlreichen Gedenkfeiern in unserem Landkreis sind zugleich auch eine Mahnung für den Frieden. In ihnen wird daran erinnert, dass Frieden keine Selbstverständlichkeit ist. Frieden zu erhalten, setzt den Willen und die Kraft dafür voraus. Das lehren uns die schrecklichen Ereignisse in Afrika, in anderen Teilen der Welt und in jüngerer Vergangenheit auch die in Europa.

Einen Teil dieser Friedensarbeit leistet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Zum Gedenken pflegt er die Gräber von über zwei Millionen Weltkriegsopfern in 45 Staaten und zur Mahnung für den Frieden fördert er die Begegnung junger Menschen an diesen Ruhestätten.

Diese Arbeit zu finanzieren ist der Volksbund auf Spenden angewiesen. Er wird dabei unterstützt von Angehörigen der Bundeswehr, den Freiwilligen Feuerwehren und vielen Ehrenamtlichen, die in den kommenden Tagen in unserem Landkreis Haus- und Straßensammlungen durchführen. Die Spende, um die Sie gebeten werden, dient der „Versöhnung über den Gräbern“ und der „Arbeit für den Frieden“.

Ihr

Heinrich Eggers

(Vorsitzender Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge)