Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Ohne das Ehrenamt würde es in Deutschland, in Niedersachsen und im Landkreis Nienburg viele Aktivitäten, Angebote und Institutionen schlichtweg nicht geben. Die hohe Einsatzbereistschaft dieser vielen oft selbstlos agierenden Menschen soll nun mit der kürzlich durch das Land Niedersachsen eingeführten Ehrenamtskarte belohnt werden. Die Besitzer dieser Karte haben die Möglichkeit, öffentliche Einrichtungen und Institutionen der Bereiche Sport, Kultur oder Freizeit, die üblicherweise Eintritt verlangen, umsonst oder preisreduziert zu besuchen. (Ausführliche Berichte auf Seite 4 ). Bereits 25 Einrichtungen im Landkreis Nienburg beteiligen sich an dieser Aktion. Der Landkreis Nienburg vergibt die Ehrenamtskarte. Sich anmelden oder vorgeschlagen werden kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist, seit wenigstens drei Jahren (oder seit Bestehen) in einer Organisation mindestens fünf Stunden in der Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich tätig ist und das auch zukünftig vor hat. Der Landkreis stellt in diesem Jahr 250 Ehrenamtskarten zur Verfügung, bislang haben sich nur rund 24 Bewerber angemeldet. Das Ehrenamt hat eine äußerts wichtige Bedeutung - es ist ein maßgeblicher Stützpfeiler der Gesellschaft. Der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff bringt es in seinem Grußwort zur Einführung der Ehrenamtskarte auf den Punkt: „Mit der niedersächsischen Ehrenamtskarte wird eine neue, attraktive Form der Auszeichnung für herausragendes Engagement angeboten. Hiermit soll denen etwas zurückgegeben werden, die sich in besonderer Weise für den Nächsten einsetzen, unser Zusammenleben bereichern und die Solidarität in unserer Gesellschaft fördern.“ Einen schönen Sonntag wünscht

Michael Duensing

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2008, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.