Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Im Radfahrer-Lankreis Nienburg gibt es rund 50 Radwander-Tagestouren. Zur kommenden Radwandersaison 2008 soll ein neues Zugpferd ins Rennen geschickt werden: Die Energie-Entdeckerroute. Am Donnerstag präsentierten die Verantwortlichen das Logo der Tour (Ausführlicher Bericht auf Seite 5). Die Erwartungen sind groß, denn schließlich „investiert“ ein Energieversorgungsunternehmen einen fünstelligen Euro-Betrag in dieses Projekt. Die hauptamtlichen Bürgemeister und Direktoren der Samtgemeinden Heemsen, Marklohe und Liebenau, des Flecken Steyerberg und der Stadt Nienburg haben ebenfalls hohe Erwartungen - schließlich sollen Touristen angelockt werden, die sich an der schönen Natur erfreuen und in der jeweils örtlichen Gastronomie speisen und trinken. Doch das ist nicht alles, denn die Idee ist äußerst pfiffig. Auf der Energie-Entdeckertour sollen die Radwanderer Standorte anfahren, die thematisch mit der Energiegewinnung zu tun haben. Was für ein Schachzug! Wurden in der Vergangenheit die spargelartig aus dem Boden sprießenden Windkraftanlagen als „Tourismus-Killer“ verschrienen, sind es genau diese Anlagen, die Touristen anlocken sollen. Anhand von Schaukästen werden Informationen über die Leistung der Windmühle gegeben, wie lang ein Rotorblatt oder wie groß der Betonsockel ist, der die Mühle statisch sichert. Bei Biogasanlagen, die beispielsweise aus Gülle Energie herstellen, fragt sich der eine oder andere vielleicht, wie aus dem Endprodukt einer Kuh Strom erzeugt wird - die Energie-Entdeckerroute klärt auf. Die hauptamtlichen Verwaltungschefs sind sich sicher, dass diese spezielle Radroute Erfolg haben wird. Insbesondere die Kombination aus sportlicher Aktivität und Wissensinformation überzeugt die Kooperationspartner. Zur kommenden Radwandersaison soll die Energie-Entdeckertour starten - sogar mit einem GPS-gesteuerten Navigationssystem. Einen entspannten und angenehmen Sonntag wünscht Ihnen.

Michael Duensing

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2007, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.