Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Gestern bauten 18 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Holtorfer Schwimmbad die Eisbahn auf (siehe Artikel auf Seite 2). Ab Ende November soll es dort in Sachen Schlittschuh laufen und Eisstockschießen so richtig rund gehen. Um die Eisbahn überhaupt betreiben zu können, bedarf es vieler helfenden Hände. Allein die Eisproduktion dauert zehn Tage. Nachts wird jede halbe Stunde die gesamte Fläche des Eisfeldes mit Wasser besprüht, damit sich die Eisdecke überhaupt bilden kann - diese Nachtschichten werden von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern übernommen. Nachdem vor einigen Jahren das Holtorfer Freibad vor dem Aus stand, gründete sich der Verein zur Förderung und Erhaltung des Freibades am Dobben e.V. unter dem Vorsitz von Waltraud Heidorn. Mittlerweile hat dieser Förderverein über 1000 Mitglieder, die aktiv oder passiv die Arbeit unterstützen, damit das Freibad nicht geschlossen werden muss. Übrigens, die Eisbahn wurde nicht angeschafft, weil die ehrenamtlichen Fördervereinsmitglieder so gerne Schlittschuh laufen, sondern um den Badebetrieb im Sommer finanziell zu sichern. Trotz des mittelmäßigen Sommers kamen während der vergangenen Badesaison rund 16 000 Badegäste. Nun werden die Pläne für ein Ganzjahresbad in Nienburg immer konkreter (Artikel auf Seite 5), doch Waltraud Heidorn hat keine Angst um „ihr“ Bad. „Wir sehen in dem geplanten Ganzjahresbad in Nienburg keine Konkurrenz“, betont die Vorsitzende. Waltraud Heidorn sieht allerdings in der ehrenamtlichen Arbeit der Fördervereinsmitglieder eine große Bedeutung. Genauso sieht es auch die Gemeinde Hoyerhagen, denn dort fand am Freitag erstmalig der Ehrenamtstag statt - organisiert vom Gemeinderat (Bericht auf Seite 11). Und ohne die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer würde es in Holtorf im Sommer keinen Badespaß und im Winter kein Schlittschuhvergnügen geben. Einen angenehmen und entspannten Sonntag wünscht

Michael Duensing

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2007, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.