Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Mehrere Tausend Besucher strömen auch heute noch zur Landpatie auf der Domäne am Schäferhof (siehe nebenstehender Artikel). Bereits seit Freitag konnten sich zahlreiche Besucher an über 160 Ausstellungsständen informieren und Eindrücke sammeln. Das Programm ist umfangreich: Ob Seiltanz-Theater, Westernreiten, Jagdhornbläser, Jazz-Musik, Fachvorträge und natürlich die vielen Aussteller, die mit ihren Produkten die Landpartie zu einem Erlebnis werden lassen. Die Überschrift dieser Ausstellung der besonderen Art wurde mit sechs prägnanten Schlagwörtern zusammengefasst: Haus, Garten, Ambiente, Kunst, Kultur und Lebensart. Die Begriffe Haus und Garten erklären sich quasi von selbst. Das aus dem Italienischen stammende Wort Ambiente bezeichnet die Umwelt oder das Milieu, in dem eine Person lebt und durch das sie geprägt wird. Der Begriff Kultur ist umstrittener. Laut Meyers Lexikon ist Kultur „in seiner weitesten Verwendung die Bezeichnung für all das, was der Mensch geschaffen hat, was also nicht naturgegeben ist; im engeren Sinn bezeichnet Kultur Handlungsbereiche, in denen der Mensch auf Dauer angelegte Produkte, Verhaltensweisen und Leitvorstellungen hervorzubringen vermag, die dann im Sinne einer Weltordnung oder eines Formenbestandes das weitere Handeln steuern und auch strukturieren können (...).“ Interessant ist auch das Wort Kunst: „Kunst (althochdeutsch, zu können) im weitesten Sinne jede auf Wissen und Übung gegründete Tätigkeit“ - wenn man vom kunsttheoretischen Begriff ausgeht. Bleibt da noch die sogenannte „Lebensart“, die die Art und Weise der Lebensführung beschreibt. Unterm Strich haben die Verantwortlichen der Landpartie Wort gehalten, denn alle Begriffe finden auch bei der diesjährigen Landpartie ihre Anwendung. Einzig das wechselhafte Wetter trübt das Sinnerlebnis. Bleibt zu hoffen, dass sich am heutigen Tag einige Sonnenstrahlen den Weg durch die Wolkendecke bahnen, damit die Landpartie ein bleibendes Erlebnis rund um Haus, Garten, Ambiente, Kunst, Kultur und Lebensart prägt.

Michael Duensing

Zum Artikel

Erstellt:
2. September 2007, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.