Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

In der ersten Aprilwoche ernteten vereinzelte Spargelbauern im Landkreis Nienburg den ersten Spargel. Möglich gemacht hat das die Wachstumsbeschleunigung des weißen Gemüses unter Tunnelfolie. Herber Schriever, Spargelvermarkter der Raiffeisen Warengenosssenschaft Grafschaft Hoya (RWG), sprach sogar von einem historischen Datum, denn so früh hatte er bislang noch nie den Spargel ausgeliefert. Friedrich-Wilhelm Gallmeyer, Vorsitzender des DEHOGA-Kreisverbandes Nienburg, attestierte, dass die Kreis-Nienburger schon sehnsüchtigst auf den ersten, frischen Nienburger Spargel gewartet haben. Doch zurzeit kann es noch zu Lieferengpässen kommen, denn nicht jeder Spargelanbauer arbeitet mit Folie, zumal auch die jeweilige Spargelsorte für den Erntezeitpunkt verantwortlich ist. Die RWG, die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel und die örtliche Gastronomie stehen in den Startlöchern. Doch der frühe Beginn der Saison kann auch negative Seiten haben. Durch die verlängerte Ernteperiode wird die Spargelpflanze sehr beansprucht. Nicht ohne Grund ist das Ende immer am Johannistag (24. Juni), denn nur wenn der Spargel sich genügend lange regenieren kann, ist die Ernte im kommenden Jahr gesichert. Ein weiterer Punkt, den man nicht unterschätzen sollte: Je früher die Spargelsaison beginnt, desto schneller kann sie enden - aus kulinarischer Sicht! So gut der Nienburger Spargel auch schmeckt - irgenwann ist auch der passionierteste Spargelliebahber satt. Nichtsdestotrotz - genießen Sie die hervorragende Qualität des echten Nienburger Spargels. Die Spargelanbauer aus Nienburg bürgen für beste Qualität. Das patentierte Gütesiegel verspricht, dass der echte Nienburger Spargel ausschließlich von Kreis-Nienburger Anbauern von heimischen Flächen geerntet wird – und deshalb ist das königliche Gemüse bis weit über die Grenzen des Lankreises Nienburg hinaus bekannt und geschätzt.

Die HamS wünscht Ihnen einen erholsamen Sonntag - vielleicht sogar mit einem leckeren Spargelgericht!

Michael Duensing

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2007, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.