Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Im Grunde ließe sich heute prima wiederholen, was Sie in der vergangenen Ausgabe schon an dieser Stelle gelesen haben: Da Heiligabend in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel, trifft selbiges auch auf Silvester zu. Wieder ein Tag, den man ganz in Ruhe angehen lassen kann. Und ganz gleich, ob Sie es wie Nienburgs Promis halten und Silvester ganz beschaulich im Kreis von Familie und Freunden begehen oder sich heute Abend in die Party stürzen, es bleibt genügend Zeit, den letzten Tag des Jahres bewusst zu erleben. Zeit eigentlich auch, um die letzten zwölf Monate – die natürlich auch dieses Mal wieder wie im Fluge vergangen sind – noch einmal Revue passieren zu lassen. Und sich zu fragen, was das neue Jahr wohl bringen mag. Doch ist es nicht eigentlich beruhigend zu wissen, dass es eh kommt wie es kommt? Natürlich könnte ich mich trefflich darüber ereifern, dass ab morgen die Mehrwertsteuer erhöht wird. Und natürlich wäre ich naiv zu glauben, dass diese Eröhung nicht an die Kunden weiter gegeben wird, wie in zahlreichen Werbespots behauptet. Aber kann ich nicht auch darauf vertrauen, dass die Erhöhung der Steuer tatsächlich dazu beiträgt, das Land, in dem wir leben, weiter zu stabilisieren? Genauso wenig verstehe ich im Grunde die alle Jahre wieder aufkommende Empörung darüber, dass wieder Millionen von Euro für Raketen und Böller ausgegeben werden. Schafft nicht die Herstellung von Feuerwerkskörpern auch Arbeitsplätze? Und wäre nicht die Kampagne „Brot und Böller“ ein Kompromiss, mit sich sich’s auch leben ließe? Zumindest für die lieben Kleinen wäre Silvester nicht Silvester, wenn nicht heute Abend ein paar Raketen in den Himmel geschossen und ein paar Teppichknaller gezündet würden. Sie sitzen sicherlich jetzt schon wie auf heißen Kohlen und warten bereits sehnsüchtig darauf, dass es endlich Mitternacht wird.

DIE HARKE am Sonntag wünscht Ihnen und Ihren Familien einen harmonischen Start in ein gutes neues Jahr.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
31. Dezember 2006, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.