Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Jetzt fängt der Frühling wirklich an! Nein, nicht weil sich das Wetter plötzlich und vor allem dauerhaft ändern würde - darauf ist ja ohnehin kein Verlass. Es sind vielmehr der verkaufsoffene Sonntag in Nienburg, „Kieken un Köpen“ in Großenvörde und die gemeinsame Schau der Gewerbevereine Steimbke und Rodewald, die die Menschen endgültig hinter dem Ofen hervorlocken - und irgendwie den Wechsel von der kalten zur warmen Jahreszeit einleiten.

Bei diesen Veranstaltungen wird auch heute mit großem Zulauf gerechnet, sind sie doch Magneten für all jene, die gerne bummeln, schauen und möglicherweise auch kaufen wollen.

„Kieken un Köpen“ ist im Südkreis ein Magnet - und das schon seit vielen Jahren. Hier stimmt halt die Mischung, die für eine Gewerbeschau so wichtig ist.

In Steimbke ist man ebenfalls überzeugt davon, die richtige Mischung aus Information und Unterhaltung organisiert zu haben.

Der verkaufsoffene Sonntag in Nienburg lockt Menschen aus weitem Umkreis in die Weserstadt. 15000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet - und sie alle sollen die Angebotsvielfalt Nienburgs erleben.

Für Familien besteht offenkundig der Reiz eines solchen Sonntags-Einkaufs darin, zu ungewöhnlicher Zeit und vor allem gemeinsam unbeschwert durch die Straßen und Geschäfte bummeln zu können - um möglicherweise die eine oder andere schon länger geplante Anschaffung gemeinsam zu tätigen.

Die große Resonanz ist auch ein Beweis dafür, dass Nienburg viel zu bieten hat. Mittlerweile ist es unstrittig, dass die Ansiedlung des Media-Marktes auf dem Schloßplatz wirklich die erhoffte Magnet-Wirkung gehabt hat. Das betonen auch immer wieder Eingeweihte, die von vielen Nachfragen weiterer Einzelhandels-Ketten berichten.

Die jüngste Erhebung der IHK Hannover hat die vergleichsweise gute Position Nienburgs bestätigt. Mit einer Kaufkraftbindung von 150,1 Prozent rangiert die Weserstadt auf Platz 3 unter allen Mittelzentren der IHK-Region.

Einen schönen Einkaufs-Sonntag wünscht Ihre „HamS“. Uwe Warnecke

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2006, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.