Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Zwei Wochen lang bestimmt nun bei vielen Fans der Wintersport das Tagesgeschehen, zumindest aber die Freizeit. Denn seit Freitag laufen in Turin die Olympischen Winterspiele – und sicherlich werden viele Interessierte per Bildschirm verfolgen, ob sich die Favoriten durchsetzen oder ob es Außenseitersiege im Rennen um Gold, Silber und Bronze geben wird.

Um Edelmetall geht es auch für die Nominierten bei der Sportlerwahl im Kreis Nienburg. Diese Wahl ist mittlerweile abgeschlossen, doch noch weiß niemand, wer in der Gunst der Leserschaft von HARKE und HamS ganz oben in den vier Kategorien gelandet ist. Gelüftet wird das Geheimnis am kommenden Freitag in der Uchter Dreifachsporthalle – und bis dahin werden sicherlich nicht nur die Kandidaten gespannt sein.

Zu olympischen Ehren sind die aktuellen Spitzensportlerinnen und – sportler aus dem Kreis noch nicht gekommen, aber wer weiß, ob es nicht der Nachwuchs schafft, in einigen Jahren bei den Olympischen Spielen mit von der Partie zu sein.

Trotz der Tatsache, dass die Winterspiele bis Ende Februar laufen, bestimmt eigentlich schon jetzt die Fußball-Weltmeisterschaft das öffentliche Interesse – vor allem in den Medien. Und das, obwohl die Chancen auf Spitzenplätze eigentlich für die bundesdeutschen Aktiven im Biathlon, im Rodeln oder auch im Ski-Langlauf viel größer sind als bei den Kickern. Die müssten im Frühsommer schon eine ganz dicke Glückssträhne erwischen, um erneut bis ins Endspiel zu gelangen, wie es vor vier Jahren der Fall war.

Jetzt aber gilt es, den Aktiven in und um Turin die Daumen zu drücken. Warum sollte es nicht die eine oder andere Überraschung geben, so wie es dem Schweizer Skispringer Simon Ammann vor vier Jahren gelang, der gewissermaßen aus dem Nichts heraus zum Doppel-Olympiasieger wurde. Und wenn es für die Deutschen nicht zu vielen Medaillen reicht, dann dürfte es immer noch ein Genuss sein, insbesondere die Übertragungen aus der freien Natur mit hoffentlich herrlichen Winterbildern zu verfolgen.

Einen schönen Sonntag wünscht Ihre „HamS“.

Uwe Warnecke

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2006, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.