Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Ist das ein Wetterchen! Fast scheint es, als wolle die Natur (oder Petrus oder der „Wettergott“ oder wer auch immer) wieder gut machen, was in den vergangenen Wochen in Sachen Sonnenschein und Frühlingsgefühlen versäumt wurde.

Zwar soll es tatsächlich Zeitgenossen geben, die mit Wärme und reichlich Sonne nicht viel anfangen können. Doch die ernten dieser Tage bestenfalls ein mitleidiges Lächeln. Denn der Termin für 30 Grad und blauen Himmel ist wahrlich gut gewählt: Zunächst mit Blick auf den Spargelmarkt inklusive Kinderfest, Spargellauf und Weinfest. Selten, wenn überhaupt, erlebte er so einen Zulauf und so gute Stimmung wie am gestrigen Haupttag.

Dann ist ja, hinreichend bekannt, auch Kirchentag in Hannover. Die, die da waren, schwärmen von der tollen Stimmung – und dem herrlichen Wetter. Wegen des Kirchentags hatten die Kinder drei Tage schulfrei. Und wegen des Wetters hatten also auch die, die nicht nach Hannover fuhren, etwas von den Mini-Ferien: Beispielsweise Eis essen oder Baden fahren, und das kam wiederum den arg gebeutelten Freibädern zu Gute.

Heute soll das Wetter ja ähnlich schön, aber nicht mehr ganz so heiß werden wie an den vergangenen Tagen. Da entsteht angesichts der Angebotsvielfalt die Qual der Wahl.

Einige Beispiele: Zunächst ist heute Musikfest im Rahmen des Spargelmarktes. Dann lädt der BUND zur „Kunst im Garten“-Aktion in seinen Garten an der Meerbachbrücke ein – bei Kaffee, Kuchen und besagter Kunst lässt sich auch dort ein Stündchen verbringen. Und schließlich präsentiert sich Brokeloh, der Bundessieger im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“, heute mit vielen Aktionen seinen Gästen aus Nah und Fern. Da lohnt sich das zeitige Aufstehen, um – selbstverständlich ohne Stress – möglichst überall einmal hinein zu schnuppern. Bei dem Wetterchen!

Einen sonnigen Sonntag wünscht Ihre „HamS“.

Jens Heckmann

Zum Artikel

Erstellt:
29. Mai 2005, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.