Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Ein Paradebeispiel dafür, wie sich eine nüchterne Nachricht in ein nicht ungefährliches Gerücht verwandeln kann, lieferte der Artikel „Ehrenrettung für Heemsen: Weder arm noch auffallend kriminell“ in der vergangenen Ausgabe der „HamS“. Auslöser war eine wenig erfreuliche Botschaft: Zum einen liegt die Anzahl der Sozialhilfe-Empfänger zwischen 14 und 18 Jahren – aber eben „nur“ in dieser Alterslage – in der Samtgemeinde Heemsen über dem Durchschnitt des Landkreises, zum anderen wurden 2003 – aber eben nur 2003 – über 200 Straftaten registriert. Im Jahr davor waren es 30, und auch in diesem Jahr rechnet man bei der Polizei in Nienburg mit diesem statistischen Wert. Natürlich ist weder die eine noch die andere Nachricht erfreulich. Sie rechtfertigt aber in keinem Fall die sich dann verselbständigende Aussage: Heemsen ist die ärmste Samtgemeinde mit den meisten Kriminellen. Und weil das ja nicht an einem selbst liegen kann, muss auch noch ein völlig willkürlich auserkorener Sündenbock herhalten. Ist ja auch am einfachsten so...

Überhaupt scheint dieses Verhalten im Trend zu liegen. Es wird etwas aufgeschnappt, für sich zurecht interpretiert und schonungslos als absolute Wahrheit weitergereicht. Warum auch auf die Idee kommen, dass es auch eine andere Sichtweise geben könnte und sich womöglich gar die Mühe zu machen, diese dann auch noch im direkten Gespräch zu ergründen... Sind es diese unsäglichen sogenannten Talkshows, die zu jeder Tages- und Nachtzeit mit den merkwürdigsten Themenstellungen über den Bildschirm flimmern? „Was ich dir schon immer sagen wollte...“ oder „Heute rechnen wir ab...“ heißt es da zum Beispiel. Ich weiß es nicht. Umso erfreulicher aber, dass es immer noch Zeitgenossen gibt, die sich für andere engagieren. Die ab diesem Wochenende wieder verstärkt stattfindenden Basare sind ein schönes Beispiel dafür. Überall wird gebastelt, gehandarbeitet, gebacken oder einfach nur Zeit investiert, um anderen einen schönen Nachmittag zu bereiten und den Erlös der Veranstaltung dann womöglich auch noch einem guten Zweck zukommen zu lassen. Sicherlich sind auch Sie heute bei der einer der kleineren oder größeren Veranstaltungen im Kreis anzutreffen.

Einen schönen Sonntag wünscht Ihre „HamS“.

Edda Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2004, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 09sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.