Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Heute ist aber auch noch einmal Zeit für eine Rückschau auf das Jahr 2003. Wir bieten Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wieder einmal kurz und prägnant eine Übersicht vieler Ereignisse aus der Mittelweserregion. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und selbstverständlich auch ohne Wertung – aber als ein Schnelldurchlauf durch ein Jahr, das Höhen und Tiefen mit sich brachte. Sicherlich werden auch Sie an Ereignisse erinnert werden, die heute schon wieder in Vergessenheit geraten sind, weil unsere schnelllebige Zeit auch auf diese Weise Tribut fordert.

Nun gilt es in vielen Familien, den Jahreswechsel vorzubereiten. Ob große Silvester-Party oder „guter Rutsch“ im kleinsten Kreis – dem Einfallsreichtum für den Jahreswechsel sind keine Grenzen gesetzt.

Dazu gehört auch für viele Menschen das traditionelle Feuerwerk. Man darf gespannt sein, wieviel Geld in diesem Jahr für funkelnde Neujahrs-Grüße und Böllerschüsse ausgegeben wird. Vor allem ist zu hoffen, dass möglichst wenig Unfälle zu verzeichnen sind. Jahr für Jahr gibt es schlimme Verletzungen durch unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern. Ganz besonders sollte darauf geachtet werden, dass Kinder und Jugendliche nicht mit Böllern und Raketen hantieren. Nicht nur,m weil es verboten, sondern vornehmlich, weil es gefährlich ist.

Einen schönen Sonntag, einen guten Jahresausklang sowie ein gesundes und friedliches Jahr 2004 wünscht Ihre „HamS“.

Uwe Warnecke

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2003, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.