Edda Hagebölling DH

Edda Hagebölling DH

Guten Tag

Kein Anlass in der Mittelweserregion bringt so viele Menschen auf die Beine wie Nienburgs Altstadtfest. Vom kommenden Donnerstag an ist es wieder soweit - Zehntausende werden die Innenstadt bevölkern und ausgelassen feiern.

Der Riesentrubel im September hat offensichtlich auch im 32. Jahr noch nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Überall hört man Leute, die sich verabreden, die sich ihr individuelles Altstadtfestprogramm zusammenstellen.

Zugegeben, es hat sich schon etwas verändert gegenüber den Anfangsjahren. Nur die wenigsten Besucher setzen noch daran, möglichst rund um die Uhr dabei zu sein. Hier gibt es die Musikfans, die vornehmlich abends unterwegs sind, dort die Flohmarkt-Liebhaber, die nach wie vor den Sonnabend als Haupttag ansehen. Jeder mag das Altstadtfest auf seine Art genießen, schließlich gibt es vielfältige Angebote.

Und doch braucht diese Megafete ständig Antrieb, immer wieder auch neue Ideen. Da wird nichts revolutioniert, aber manche Veränderung geht so leise und Stück für Stück vonstatten, dass man es kaum merkt.

An anderer Stelle ist auch einmal ein deutliches Wort angebracht. Das wagen in diesem Jahr die Gastronomiebetriebe, die den "Rucksacktrinkern" mit einer Kampagne verdeutlichen wollen, dass letztlich nur durch die Umsätze an den Getränkebuden vor allem das Musik- und Unterhaltungsprogramm bezahlt wird.

Ganz ausschließen lässt sich das Mitbringen von Getränken zweifellos nicht, aber mittlerweile scheuen sich selbst Erwachsene nicht, schwer bepackt mit Dosen und Flaschen im Rucksack den Weg ins Getümmel anzutreten.

Natürlich ist ein Hansa-Pils aus der Dose günstiger als ein frisch gezapftes Bier an einem Gastronomiestand. Weiter gedacht bedeutet dies aber, das künftig auch der eigene Discman mit Ohrhörer mitgebracht wird, weil es Livemusik nicht mehr geben wird.

Alles hat eben zwei Seiten.

Einen schönen Sonntag und ein erlebnisreiches Altstadtfest wünscht Ihre HamS. Uwe Warnecke

Zum Artikel

Erstellt:
21. September 2003, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.