Wer hilft, sollte auch auf Hilfe bauen können: Ortsbrandmeister Michael Drübber, Fördervereinsvorsitzender Wolf-Dieter Emme und der stellvertretende Stolzenauer Ortsbrandmeister Andreas Fiegler mit dem eigens geschaffenen Werbebanner, auf dem die Stolzenauer Feuerwehr um Spenden zur Anschaffung eines neuen Mannschaftswagens bittet. Foto: Becker Becker

Wer hilft, sollte auch auf Hilfe bauen können: Ortsbrandmeister Michael Drübber, Fördervereinsvorsitzender Wolf-Dieter Emme und der stellvertretende Stolzenauer Ortsbrandmeister Andreas Fiegler mit dem eigens geschaffenen Werbebanner, auf dem die Stolzenauer Feuerwehr um Spenden zur Anschaffung eines neuen Mannschaftswagens bittet. Foto: Becker Becker

12.07.2011

„Gutes tun kann so einfach sein“

Die Feuerwehr Stolzenau benötigt einen neuen Mannschaftstransportwagen – und hofft auf große Spendenbereitschaft

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juli 2011, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen