Handball 01.12.2017 Von Die Harke

HSG-Dritte kommt unter die Räder

Springe. Die verletzungsgeschwächte [DATENBANK=746]HSG Nienburg[/DATENBANK] III war chancenlos gegen das extreme Tempospiel des Gastgebers HSG Deister Süntel II und unterlag in der Handball-Regionsoberliga deutlich mit 27:43. Schnell war klar, dass das Spiel temporeich verlaufen wird, da die Gastgeber nach jedem Torabschluss oder Ballverlust der Nienburger sofort umschalteten und mit extremem Zug zum Tor attackierten. Vor allem die schnell vorgetragen Spielzüge machten der HSG-Abwehr zu schaffen. So ging es mit einem 12:21-Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte fanden die Rot-Schwarzen zwar besser in die Partie, die Gastgeber blieben jedoch weiter Herr im Haus. Erwähnenswert sind vor allem die zwölf Tore vom Kreis durch Pascal Thiel, der sich in bestechender Form zeigte.

HSG Nienburg: Köster – Süchting 3, Weber 1, Thiel 12/4, Veil, Wetendorf 1, Schmidt, Meyer 1, Raschke 2, Kralisch 1, Hain 2, Pauling 4, Schulz.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.