Knallharte Analyse: HSG-Kapitän Malte Grabisch erklärt im HARKE-Interview, warum es in Altenholz nicht für einen Punktgewinn gereicht hat. Foto: Nußbaum

Knallharte Analyse: HSG-Kapitän Malte Grabisch erklärt im HARKE-Interview, warum es in Altenholz nicht für einen Punktgewinn gereicht hat. Foto: Nußbaum

Nienburg 07.09.2022 Von Philipp Keßler

3. Handball-Liga

HSG: Grabisch hofft auf volles „Spatzennest“

Er ist der „Traktor“, der „Kapitano“, die Tormaschine. Malte Grabisch erwischte beim ersten Saisonspiel seiner HSG Nienburg in Altenholz einen Traumstart, netzte 15 Mal ein und setzte sich damit auf Anhieb an die Spitze der Torjägerliste in der 3. Handball-Liga. Der 33-Jährige trat dabei am Kreis auf, wechselte in den Rückraum und verwandelte die Siebenmeter.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2022, 13:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen