Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Thea Klünder hielt drei Strafwürfe. Foto: Keßler

Thea Klünder hielt drei Strafwürfe. Foto: Keßler

Garbsen 13.01.2020 Von Die Harke

HSG II gewinnt auch in Garbsen

Die Regionsoberliga-Handballerinnen der HSG Nienburg wahren ihre weiße Weste und gewannen auch gegen den Garbsener SC mit 21:27 (10:10).

Das erste Tor der Partie war den Gastgeberinnen vorbehalten, jedoch sollte dieses 1:0 die einzige Führung der Heim-Sieben bleiben. Die Gäste von der Weser setzten sich nicht entscheidend ab, da technische Fehler und die vielen Wurffehler durch die Garbsenerinnen direkt bestraft wurden. Somit wurden beim Stand von 10:10 die Seiten gewechselt.

In der Pause nahm sich das Team von HSG-Trainer Ralf Grabisch vor, in der Abwehr wieder mehr zuzupacken und im Abschluss vor dem Tor konzentrierter abzuschließen. Durch einen 6:1-Lauf gingen die Nienburgerinnen mit 16:11 (37.) in Führung. Die Abwehr der Garbsenerinnen wurde gleich mehrfach überlaufen und einfache Tore erzielt.

Am Ende gewann die Zweitvertretung der HSG Nienburg, auch in der Höhe verdient mit 27:21. Am nächsten Samstag steht in der Meerbachhalle ein Heimspiel gegen den MTV Großenheidorn II an. Auch in dieser Begegnung wollen die Weserstädterinnen ihre Tabellenführung verteidigen.

HSG Nienburg II: Klünder 3 geh. 7m – Reineking 1, Prange 2, Dehmel 1, Beermann 3, Rehbock 8/4, Reichert 1, Rickert 1/1, Nuttelmann 6/3, Beckedorf 4.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Januar 2020, 18:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.