HSG Nienburg steht als Unterstützer parat

HSG Nienburg steht als Unterstützer parat

Unterstützung zugesagt: HSG-Jugendwart Stefan Beckedorf. Schwiersch

In drei Nienburger Sporthallen traten Spielerinnen und Spieler von jeweils vier Mannschaften der weiblichen und männlichen Jugend in den Jahrgängen 2000 bis 2003 (Wettkampfklasse II), 2002 bis 2005 (WK III) und 2004 bis 2007 (WK IV) beim Landesentscheid im Handball bei „Jugend trainiert für Olympia“ an. [DATENBANK=2797]Stefan Beckedorf[/DATENBANK], Jugendwart der HSG Nienburg, spricht mit Blick auf die Veranstaltung von einem Highlight: „Wenn man sich hier für das Bundesfinale qualifizieren kann, dann ist das schon was. Wir unterstützen dann gerne.“ Dass sich keine der Nienburger Schulen für den Landesentscheid qualifizieren konnten, bedauert der Jugendwart: „Der Wettbewerb ,Jugend trainiert für Olympia‘ im Bereich Handball hat an unseren Schulen nicht unbedingt den Stellenwert wie andernorts. Unsere Talente verteilen sich zudem auf mehrere Schulen.“ Erlebt der Landesentscheid nach der Premiere am Mittwoch im kommenden Jahr in Nienburg eine Neuauflage? Beckedorf: „Persönlich würde ich mich darüber freuen. Wenn wir gebraucht werden, stehen wir parat.“