Die TGM-Damen aus Holtorf lösten das Ticket für die deutschen Meisterschaften. Rüter

Die TGM-Damen aus Holtorf lösten das Ticket für die deutschen Meisterschaften. Rüter

Turnen 24.06.2019 Von Die Harke

HSV-Damen hauen einen raus

Trotz Gesangsproblemen: Das TGM-Team klettert bei der Landesmeisterschaft in Winsen auf das Siegerpodest

Winsen. Mit Platz drei im Gepäck sowie dem Ticket für die „Deutschen“ kehrten die Damen der Holtorfer SV von den Landestitelkämpfen der Turngruppenmeisterschaft (TGM) in Winsen/Aller zurück. „Wir haben bei bestem Wetter und guter Vorbereitung alle Disziplinen gut absolvieren können“, berichtet Teamsprecherin Simone Rüter. Das Kampfgericht war den Gruppen jedoch nicht wirklich wohlgesonnen. „Wir mussten beim Singen echt schlucken, da wir extrem runtergewertet wurden.“

Das Turnen lief abgesehen von einigen Synchronfehlern sehr gut. Rüter: „Wir haben festgestellt, dass wir heute im Durchschnitt 50 Jahre alt sind auf der Turnmatte. Und mit über 30 Jahre jüngeren Turnern brauchen, müssen und dürfen wir uns nicht vergleichen. Das Publikum war auf unserer Seite und der Respekt außerordentlich.“ Beim Werfen haben die Nienburgerinnen dann noch einen rausgehauen – mit einer Wertung von 9.05 Punkten „haben wir uns echt übertroffen!“ Das hat das Team wieder motiviert.

Auch der anschließende Orientierungslauf wurde anständig bewältigt. Die Strecke war durch Heidelbeerbüsche und viel Unterholz extrem schwer durchquerbar. Aber jeder Punkt wurde perfekt navigiert. Mit einer Gesamtwertung von 33,60 Punkten gab‘s als Belohnung Bronze und zudem die Qualifikation für die „Deutschen.“ Vorweg finden aber noch die norddeutschen Meisterschaften Mitte September statt.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2019, 07:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.