Das Hallenbad in Borstel muss saniert und modernisiert werden – jetzt gibt es eine Förderzusage.. Foto: SG Siedenburg

Das Hallenbad in Borstel muss saniert und modernisiert werden – jetzt gibt es eine Förderzusage.. Foto: SG Siedenburg

Landkreis 19.07.2020 Von Die Harke

Hallenbäder in Borstel und Liebenau werden gefördert

Landtagsabgeordneter Tonne: Finanziell angeschlagene Kommunen werden bei Sanierungen unterstützt

Durch das Sportstättensanierungsprogramm des Landes Niedersachsen mit einer Gesamthöhe von bis zu 100 Millionen Euro zwischen 2019 bis 2022 werden im aktuellen zweiten Jahr der Förderungen 98 weitere kommunale Maßnahmen mit einer Landeszuwendung bedacht.

Hierfür stehen im Haushaltsjahr 2020 insgesamt 34 Millionen Euro zur Verfügung – davon 10 Millionen Euro über eine Verpflichtungsermächtigung für die Umsetzung in 2021. Das hat der Landtagsabgeordnete Grant Hendrik Tonne (SPD) mitgeteilt.

Auch Nachfrage beim Sport- und Innenminister Boris Pistorius (SPD) habe er erfahren, dass im Zuge des Sportstättensanierungsprogramms des Landes die Sanierung und Modernisierung der Sporthallte Wehrbleck (400.000 Euro), sowie der Hallenschwimmbäder in Sulingen (122.388 Euro), Borstel (480.757) und Liebenau (169.265 Euro) gefördert werden.

Tonne kommentierte die Rückmeldung: „Ich freue mich sehr, dass das Land Niedersachsen mit einer solchen Fördersumme die Sportstätteninfrastruktur im Kreis Diepholz und Nienburg unterstützt.“

Weiter führte Tonne abschließend aus: „Damit stellen wir sicher, dass wir attraktive Sport- und Freizeitangebote erhalten können. Insbesondere die Auswirkungen der Corona-Pandemie setzt Städte und Kommunen zurzeit finanziell unter Druck, da freut es mich, dass viele der anstehenden Sanierungen nun durch das Land unterstützt werden.“

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2020, 18:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.