Jan Grebenc (links) verstärkt GWD Minden. Frank von Behren, Geschäftsführer Sport, freut sich über diese Verpflichtung. Foto: GWD Minden

Jan Grebenc (links) verstärkt GWD Minden. Frank von Behren, Geschäftsführer Sport, freut sich über diese Verpflichtung. Foto: GWD Minden

Minden 18.08.2021 Von Die Harke

Handball-Bundesliga: Jan Grebenc verstärkt GWD Minden

Der Slowene kommt von RK Celje

Handball-Bundesligist GWD Minden reagiert auf die Verletzung von Doruk Pehlivan und verpflichtet Jan Grebenc für die linke Rückraumposition. Der 29-jährige Slowene kommt von RK Celje und erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

„Ich habe mich für Minden entschieden, weil ich viel Gutes über den Verein gehört habe. GWD ist ein gut strukturierter Klub mit einer großen Vergangenheit. In der stärksten Liga der Welt zu spielen, war schon immer mein Ziel. Ich liebe es, vor vielen Zuschauern aufzulaufen, wie es in der Bundesliga der Fall ist und ich hoffe, dass die Entwicklung der Pandemie dieses bald wieder erlaubt. Ich genieße es, Handball zu spielen. Mit der Mannschaft will ich gut trainieren, wir wollen uns perfekt auf jedes Spiel vorbereiten und Woche für Woche unser Bestes geben. Ich freue mich auf mein erstes Spiel mit GWD und den Start in der Bundesliga“, sagt der 1,94-Meter-Mann bei seiner Vorstellung in der GWD-Geschäftsstelle.

17 Länderspiele, 26 Tore

Nach Skjern Handbold in Dänemark (Saison 2018/2019) ist Minden die zweite internationale Station des Halblinken, der zuvor für Ribnica und Velenje in seinem Heimatland aktiv war. Mit der slowenischen Auswahl nahm Grebenc an der Weltmeisterschaft 2017 teil und gewann dabei die Bronzemedaille. Er erzielte in 17 Länderspielen insgesamt 26 Tore.

Mindens Geschäftsführer Sport, Frank von Behren, ist froh, dass nun auch die letzte Personalie für die neue Saison geklärt ist: „Es ist perfekt, dass wir zu diesem Zeitpunkt so einen erfahrenen Spieler verpflichten konnten. Wir werden mit ihm variabler aufgestellt sein und bekommen mehr Stabilität und die immens wichtige Breite in unseren Kader. Mit seiner internationalen Erfahrung ist er eine gute Ergänzung zu Miro Schluroff auf der Position im linken Rückraum.“

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2021, 10:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.