Die Polizei musste am Sonntag wegen eines Handgemenges zu einem Kreisliga-B-Spiel ausrücken. Schwake

Die Polizei musste am Sonntag wegen eines Handgemenges zu einem Kreisliga-B-Spiel ausrücken. Schwake

Hüllhorst 12.08.2019 Von Polizeipresse

Handgemenge in B-Liga-Spiel löst Polizeieinsatz aus

Ausschreitungen beim Fußballspiel der Kreisliga B zwischen BW Oberbauerschaft und Türk Gücü Espelkamp auf dem Sportplatz in Oberbauerschaft haben am Sonntagnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Offenbar war es Mitte der zweiten Halbzeit zu einem Handgemenge zwischen einigen Spielern und Zuschauern gekommen. Der Schiedsrichter brach daraufhin das Spiel ab, teilte die Polizei Minden-Lübbecke am Montag mit.

Die Polizei war gegen 16.35 Uhr verständigt worden und rückte mit zwei Streifenwagen zur Beendorfer Straße aus. Ermittlungen der Beamten ergaben, dass es in der 75. Minute offenbar zunächst zu einer kleinen Rangelei zwischen zwei Spielern beider Mannschaften gekommen war, welches der Unparteiische mit jeweils einer Gelben Karte ahndete.

Da der betroffene Spieler der Gastmannschaft nach Angaben der Polizei bereits verwarnt war, wurde er folglich vom Platz gestellt. Daraufhin sollen etwa sieben bis acht Anhänger der Gastmannschaft auf das Spielfeld gelaufen und ein Handgemenge ausgelöst haben, an dem sich mutmaßlich auch Spieler beider Teams beteiligten.

Verletzt wurde nach Erkenntnissen der Einsatzkräfte niemand. Als der Schiedsrichter die Partie abbrach, soll auch er bedrängt worden sein. Es wurden keine Strafanzeigen erstattet.

Die Polizisten blieben so lange vor Ort, bis sich die Lage beruhigt und der Unparteiische den Sportplatz verlassen hatte.

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2019, 15:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.