... Harald Richter glänzten beu der deutschen Meisterschaft der Speedskater in Bennigsen.  Richter

... Harald Richter glänzten beu der deutschen Meisterschaft der Speedskater in Bennigsen. Richter

Benningsen 10.09.2019 Von Die Harke

Harald Richter ist deutscher Meister

Speedskating: Dörthe Schulze-Berge erreicht Platz sechs über die Marathondistanz in Bennigsen

Speedskater Harald Richter holte sich bei den deutschen- sowie bei den Landesmeisterschaften den ersten Platz über die Marathondistanz in der Altersklasse 70. Dörthe Schulze-Berge erreichte bei der deutschen Meisterschaft den sechsten Platz, bei der Landesmeisterschaft den Silberrang und zusätzlich im Einzelzeitfahren über elf Kilometer den Landestitel in der W40. Die beiden Kreis-Nienburger Skater vom GC Nendorf starteten in Bennigsen auch in diesem Jahr wieder für das Skate-Team Celle. In Benningsen richtete der IC Hannover das zweite Mal nach 2017 die deutsche Marathon-Meisterschaft mit insgesamt 299 Speedskatern aus. Auf der anspruchsvollen elf Kilometer langen Straßenrundenstrecke musste bei jeder der vier Runden eine Höhendifferenz von ungefähr 30 Metern überwunden werden. Gestartet wurde im Pulk von 121 männlichen Speedskatern aller Altersklassen auf engstem Raum. Richter: „Kurz nach dem Start ist es immer wichtig, sich in die richtige Gruppe zum Windschattenfahren einzuordnen, um sich einerseits nicht zu überfordern, aber andererseits auch nicht zu unterfordern, damit beim Zieldurchgang eine optimale Zeit herauskommt.“

Im vergangenen Jahr hatte Richter versucht, gleich bei den Spitzengruppen dranzubleiben, musste aber sein Vorhaben recht früh abbrechen und hatte am Ende mit 1:35 Stunde seine schlechteste Zeit seiner Laufbahn eingefahren. In einer Gruppe von 15 Skatern der Altersklassen 30 bis 65 konnte Richter in diesem Jahr von Anfang an gut mithalten und auch Führungsarbeit leisten.

In der vorletzten Runde gelang es ihm, sich mit sechs schnelleren Skatern von der Restgruppe abzusetzten und somit eine noch bessere Gesamtzeit herauszuholen. Zum Schluss lag er mit einer hervorragenden Zeit von 1:23,30 std (68. von 121 Läufern) acht Minuten vor dem Zweitplatzierten Reiner Bidschun vom Berliner TSC, elf Minuten gar vor dem Drittplatzierten, dem Europameister von 2017 Rainer Rudolph, ebenfalls vom Skate Team Celle, und den anderen elf Konkurrenten aus Deutschland.

Am Einzelzeitfahren am Tag vorher konnte Richter aus privaten Gründen nicht teilnehmen und musste daher diesen sonst sicheren Landestitel Karl-Peter Rudolph vom IC Hannover überlassen.

Dörthe Schulze-Berge startete in beiden Rennen. Das Einzelzeitfahren liegt ihr, da sie ihr Training meistens in und um Nienburg allein absolviert. In diesem Rennen haben alle die gleichen Bedingungen, jeder kämpft für sich selbst und gegen den Wind, der munter blies. Dementsprechend anstrengend kann dann auch eine Runde über elf Kilometer sein. Sie erreichte nach 23:15 min das Ziel und Platz drei in der Altersklassenwertung W40. Damit sicherte sie sich Platz eins bei den Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren.

Am nächsten Tag folgte sie nur zwei Minuten später in einem gesonderten Start für die Damen Harald Richter auf die Marathonstrecke. In der ersten Runde blieb das Damenfeld noch zusammen, bevor sich dann eine Gruppe Damen absetzte. Schulze-Berge bildete mit sieben weiteren Skaterinnen eine Verfolgergruppe, die dann gemeinsam ein sehr harmonisches Rennen fuhr. Erst in der letzten Runde wurde das Tempo verschärft, da in dieser Gruppe fünf Damen aus der AK40 um die Platzierungen bei den deutschen Meisterschaften kämpften.

Einen Kilometer vor dem Ziel führte Schulze-Berge die Gruppe an, aber es war zu spät um noch einmal nach hinten zu wechseln, da dies eine schlechte Ausgangsposition für den Zielsprint gewesen wäre. Also musste sie warten, bis die anderen Damen in ihrer Gruppe von hinten überholen würden, was sie dann auch taten. Schulze-Berge kam mit einer Zeit von 1:29:04 std ins Ziel und auf Platz sechs der deutschen Meisterschaft und verfehlte den dritten Platz um nur zwei Sekunden. Gleichzeitig sicherte sie sich damit Platz zwei der Landesmeisterschaften über die Marathondistanz.

Nächstes Jahr finden in Bennigsen die Europameisterschaften über die Marathondistanz statt. Beide Nienburger Skater freuen sich schon auf dieses europäische Rennen vor der Haustür auf bekannter Strecke – vielleicht ein Heimvorteil für gute Platzierungen.

Dörthe Schulze-Berge und  ... Richter

Dörthe Schulze-Berge und ... Richter

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2019, 20:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.