Haßbergen legt guten Start hin

Der erste Spieltag der Skat-Bezirksliga hat gleich drei Kreis-Mannschaften an einen Tisch geführt. Gastgeber „Pik 7 Pennigsehl II“ begrüßte neben dem „SC Wietzetal“ aus Wietzendorf auch den „Sk Haßbergen“ und „Karo-As Nienburg III“. Am besten schnitten die Haßberger Karl-Heinz Meinking, Herbert Gall, Heinz Zimmermann und Andreas Lampe als Tabellenfünfte ab. Einen Rang dahinter mit gleichen Wertungspunkten, aber schlechterem Spielpunktergebnis landeten die Nienburger, die nach dem Abstieg aus der Verbandsliga auf Julia Oelfke verzichten müssen und mit Gertrud Kottner, Willi Rose, Hans-Günter Jureck und neu Dieter Kosnicki antraten. Die Pennigsehler Besetzung Jürgen Plenge, Artur Hormann, Olaf Fehler und Gerhard Bade fand sich am Ende auf Platz zwölf wieder.

Die ersten beiden Serien waren klar dominiert vom „Sk Haßbergen“, der für 3147 beziehungsweise 3033 Spielpunkte jeweils die maximal möglichen 3:0 Wertungspunkte erhielt. In der dritten Runde trumpften die Nienburger mit 3451 Spielpunkten auf. Die vierte Serie ging an Wietzendorf mit Tagesbestleistung von 3642 Zählern.

„Karo Zehn Hassel“ trat in Kobbensen gegen zwei Mannschaften der „Schaumburger Buben“ sowie gegen „Kreuz 10 Insel“ aus Schneverdingen an. Die Ausbeute waren für 10346 Spielpunkte 6:6 Wertungspunkte, was den Platz neun bedeutete. DH

Bezirksliga

1. TuS Davenstedt IV 1432012:0

2. SC Walsrode 118529:3

3. Schaumburger Buben V 115558:4

4. Kreuz 10 Insel Schneverdingen 109288:4

5. Sk Haßbergen 109297:5

6. Karo-As Nienburg III 107937:5

7. Litken Borgwedell 102997:5

8. TuS Davenstedt II 104106:6

9. Karo Zehn Hassel 103466:6

10. SC Wietzetal Wietzendorf 103245:7

11. Sk Bordenau II 101515:7

12. Pik 7 Pennigsehl II 90425:7

13. SC Dorfmark 100344:8

14. SK Bordenau III 101663:9

15. Schaumburger Buben IV 89152:10

16. TuS Davenstedt III 84972:10