Das „Haus der Sonne“ hat wieder geöffnet. Foto: Hirndorf

Das „Haus der Sonne“ hat wieder geöffnet. Foto: Hirndorf

Warpe 09.04.2020 Von Sabine Lüers-Grulke

„Haus der Sonne“ hat wieder geöffnet

Das „Haus der Sonne“, eine der Stationen auf dem Warper Skulpturenweg, hat wieder geöffnet.

Der Innenraum ist als Vorsichtsmaßnahme wegen der Corona-Epidemie derzeit nicht begehbar. Durch den Torbogen können Besucher aber einzeln hineinschauen und darin ein Objekt des Warper Künstlers Holger „Pablo“ Hirndorf mit dem Titel „Osterbotschaft“ entdecken: ein großes zweigeteiltes Leinwand-Tuch mit vielschichtigen Strukturen, die in ihrem Zusammenspiel ein Gesicht mit Dornenkrone auf dem Haupt erahnen lassen.

Begleitet wird die Installation von einem Textbeitrag von Pastorin Ann Kristin Mundt. Der Skulpturenweg mit seinen acht Stationen eignet sich für einen Ausflug zu Fuß oder mit dem Rad an den Osterfeiertagen; natürlich immer mit gebührendem Abstand, auch an der frischen Luft. Informationen dazu finden sich unter https://dh.ni/58xb32.

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2020, 16:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.