Sebastian Schwake Stüben

Sebastian Schwake Stüben

Landkreis 03.04.2019 Von Sebastian Schwake

Haustier wird zur Wegwerfware

Guten Tag

Für viele Menschen, ob jung oder älter, sind Haustiere der beste Freund. Für manche sogar der einzige Lebensinhalt. Doch immer mehr Tiere werden für ihre Besitzer offenbar lästig. 78437

Das geschwächte Tier wurde wie eine Wegwerfware vor dem Tierheim abgelegt. Ohne Transportbox, aber mit Futter. Zu diesem Zeitpunkt kann das Tier nicht mehr stehen. Der Kater muss, so die Vermutung der Tierheimleiterin, am helllichten Tag, am Freitagvormittag, dort abgelegt worden sein.

Wer macht so etwas? Warum wird das Tier nicht ins Tierheim gebracht, sondern nur davor? Vor allem aber: Warum wird das Tier nicht frühzeitig abgegeben? Wenn es einem zu viel wird oder finanziell über den Kopf wächst, dann sollte sich der Besitzer dieses eingestehen und den Vierbeiner rechtzeitig im Tierheim abgeben – und nicht erst, wenn es schon zu spät ist. Denn der Kater musste eingeschläfert werden. Bleibt zu hoffen, dass der Besitzer ermittelt wird und sich unbequemen Fragen stellen muss.

Für Verstöße gegen den Tierschutz gibt es teilweise drastische Strafen: Am Amtsgericht in Hannover werden derzeit etliche Verhandlungen wegen solcher Vergehen geführt. Am 24. April muss sich ein 39-Jähriger dort verantworten, weil er laut Anklage sein Kaninchen vernachlässigt hat. Der Besitzer des Tieres hatte dessen Schneidezähne nicht kürzen lassen, so dass diese schon in die Wange des Tieres wuchsen und es sich nicht mehr vernünftig ernähren konnte.

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2019, 09:26 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.