Die Metallwerkstätten der Berufsbildenden Schulen sind bis auf Kleinigkeiten fertig. Maschinen sind noch verpackt. Doch wegen ungeklärter Fragen im Verfahren um den insolventen Generalunternehmer besteht ein Hausverbot.	Foto: Reckleben Reckleben

Die Metallwerkstätten der Berufsbildenden Schulen sind bis auf Kleinigkeiten fertig. Maschinen sind noch verpackt. Doch wegen ungeklärter Fragen im Verfahren um den insolventen Generalunternehmer besteht ein Hausverbot. Foto: Reckleben Reckleben

23.01.2010

Hausverbot – und die Zinsuhr läuft

Metallwerkstätten: Fronten zwischen Baufirma, Kreis und Insolvenzverwalter erstarrt?

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
23. Januar 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen