Heidemarie Voigt (links) und Ursula Buchwald. Schwiersch

Heidemarie Voigt (links) und Ursula Buchwald. Schwiersch

Nienburg 10.10.2018 Von Die Harke

Heidemarie Voigt hört beim Reha-Sport auf

Nachfolger wird gesucht

Beim Verein Reha-Sport Nienburg endete jetzt eine Ära: Die Vorsitzende Heidemarie Voigt musste aus gesundheitlichen Gründen das Zepter des Vereins abgeben, wollte den Stab an Elvira Müller weiterreichen, doch auch Müller trat am Montag zurück.

Seit 2004 war Voigt als Übungsleiterin mit einer B-Lizenz für den Reha-Sport tätig, bevor sie von 2011 bis 2014 als stellvertretende Vorsitzende wirkte. Den Vorsitz übernahm sie dann 2014 erst kommissarisch, um sich anschließend wählen zu lassen. Im Jahr 2013 und bis heute war sie zeitgleich Sportwartin und kümmerte sich um die Pressearbeit des Vereins.

Voigt: „Meine Gesundheit lässt es nun einfach nicht mehr zu. Ich musste zuletzt alles aus dem Krankenbett managen. Mit mir hört auch Ursula Buchwald auf.“ Voigt und Buchwald freuten sich im vergangenen Jahr noch über die Auszeichnung des BehindertenSportverband Niedersachsen, nun ist für beide Schluss.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.