Das Stolzenauer Heimatmuseum an der Schulstraße öffnet am 20. Juni wieder seine Pforten. In der Ausstellung gibt es eine Reihe von Neuerungen. Foto: Wiegmann

Das Stolzenauer Heimatmuseum an der Schulstraße öffnet am 20. Juni wieder seine Pforten. In der Ausstellung gibt es eine Reihe von Neuerungen. Foto: Wiegmann

Stolzenau 16.06.2021 Von Die Harke

Heimatmuseum Stolzenau öffnet wieder

Los geht es am 20. Juni an der Schulstraße / Etliche neue Exponate

Der Bürger- und Heimatverein „Wir Stolzenauer“ öffnet am Sonntag, 20. Juni, von 14 bis 17 Uhr das Heimat- und Puppenmuseum nach der längeren Pause durch die Corona-Pandemie wieder. In der Ausstellung gibt es eine Reihe von neuen Exponaten.

Eine Anmeldung, ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis sind nach Angaben des Vereins derzeit nicht erforderlich. Lediglich die Hygieneregelungen wie Abstand, Maske, Handdesinfektion usw. sind einzuhalten. Die Besucherzahl im Museum ist auf 30 Personen begrenzt und die Kontaktdaten sind festzuhalten.

Ab Juli soll das Museum dann jeweils am ersten und dritten Sonntag des Monats geöffnet sein. Voraussetzung ist laut dem Ersten Vorsitzenden des Heimatvereins, Gerd Wiegmann, dass die Coronaverordnung und die Inzidenzwerte im Landkreis dies zulassen.

Viele neue Ausstellungsstücke

Neu zu sehen sind im Museum nach Angaben von „Wir Stolzenauer“ unter anderem:

  • weitere Exponate der Stolzenauer Künstlerin Irma Heyder wie zum Beispiel geschnitzte Kasperköpfe und neue „Schinkenbilder“ von Reinhard Büssel
  • eine Bildersammlung historischer Straßenansichten und der Geschichte des Omnibusbetriebes Leesemann/Emme sowie Ergänzungen zur Stolzenauer Schulgeschichte
  • weitere Darstellungen zur Geschichte der St. Jacobikirche, unter anderem mit Kopien von Dokumenten aus der Kirchturmkugel
  • Schrank mit historischen Ärzteutensilien wie OP- Bestecke aus der ehemaligen Praxis Thee sowie eine historische Standuhr
  • ein neuer Bereich für das Puppenmuseum und weitere Puppen
  • Leseecke mit heimatkundlichen Büchern/ Chroniken aus Stolzenau und Umgebung eingerichtet
  • Überraschung in der „Schützenfestecke“ und die Erinnerung an die „Kegelkultur“ ist erweitert worden

„Die Mitgliederanzahl des Heimatvereins nähert sich der Zahl 100. Daher hat sich der Vorstand entschlossen, dem 100. Mitglied ein Präsent zu überreichen“, kündigt Gerd Wiegmann an.

Keine Vorträge und kein Sommerfest

Die für 2021 geplanten Vorträge zu „675 Jahre Stolzenau“ fallen auch im dritten Quartal aus und sind auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. „Und das anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Vereins in 2020 für dieses Jahr geplante Sommerfest fällt ganz aus. Die Coronabedingungen lassen dies leider nicht anders zu“, so der Vorsitzende.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2021, 17:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.