Das Foto zeigt Dietmar Reddig, Willi Ötting, Andreas Sobotta, Dietmar Keitsch, Iris Garbers, Sebastian Heineking, Hermann Obst, Dr. Frank Schmädeke, Margit Schmidt, Gunter Rahlfs und Karsten Heineking (von links). Foto: Völkening

Das Foto zeigt Dietmar Reddig, Willi Ötting, Andreas Sobotta, Dietmar Keitsch, Iris Garbers, Sebastian Heineking, Hermann Obst, Dr. Frank Schmädeke, Margit Schmidt, Gunter Rahlfs und Karsten Heineking (von links). Foto: Völkening

Landesbergen 17.10.2020 Von Die Harke

Heineking einstimmig bestätigt

MIT-Vorsitzender macht sich für Verjüngung der Mittelstands- und Wirtschaftsunion stark

„Neue Mitglieder können wir nur gewinnen, wenn wir Ihnen zeigen, dass unser Einsatz etwas bewegen kann.“ Mit diesen Worten stimmte der heimische CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Nienburg, Karsten Heineking, auf die Jahreshauptversammlung ein.

Es sei unabdingbar, dass sich die MIT verjüngt. Ein Trend, der sich im Bundesvorstand bereits vollzieht und auch in der Landesgeschäftsstelle der Niedersachsen MIT bevorsteht. Der anwesende Hauptgeschäftsführer, Andreas Sobotta, verkündete, dass er in den Ruhestand gehen wird und ein 35-jähriger Nachfolger gefunden wurde.

Heineking verdeutlichte im weiteren Verlauf des Abends, dass neue Mitglieder nur erreicht werden können, wenn die MIT Einsatz zeige und den persönlichen Kontakt suche. Es sei weiterhin erforderlich, dass der Vorstand der MIT Nienburg sich für die Belange der Unternehmen einsetzt. Unternehmer/innen müssen in der MIT einen Ansprechpartner auf der politischen Ebene finden.

Heineking möchte diesen Ansatz gemeinsam mit seinem Vorstand umsetzen. Von dem Einsatz der MIT berichtete der Bezirksvorsitzende Dietmar Reddig. Er überbrachte die Grüße des Bezirksvorstands, in welchem auch die MIT Nienburg vertreten ist. Zudem berichtete er von dem Erfolg, dass das Abmahnwesen per Gesetz eingeschränkt werde. Mit dem gleichen Einsatz werde sich die MIT auch gegen die Sozialversicherungspflicht für Selbstständige aussprechen.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen erhielt Heineking einhundert Prozent der Stimmen und somit das Vertrauen der Mitglieder, weiterhin an einer Neustrukturierung der MIT Nienburg zu arbeiten. Unterstützung wird er hierbei von seinen Vorstandskollegen/-kolleginnen erhalten.

Stellvertretende Vorsitzende wurden Willi Ötting und Maik Beermann. Hermann Obst ist der Schatzmeister und Iris Garbers wurde zur Schriftführerin gewählt. Der Vorstand wird durch die Beisitzer/in Dietmar Keitsch, Gunter Rahlfs, Dr. Frank Schmädeke und Margit Schmidt komplettiert.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2020, 15:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.