Alle Geehrten und Gewählten mit Ortsbrandmeister Heinrich Brase, seinem Stellvertreter Axel Rischmüller, Stadtbrandmeister Eik Lübkemann und seinem Stellvertreter Matthias Reising. Foto: Reising

Alle Geehrten und Gewählten mit Ortsbrandmeister Heinrich Brase, seinem Stellvertreter Axel Rischmüller, Stadtbrandmeister Eik Lübkemann und seinem Stellvertreter Matthias Reising. Foto: Reising

Loccum 21.01.2020 Von Sandra Reising

Heinrich-Rudolf Türke ist jetzt Ehrenmitglied

Jahreshauptversammlung der Loccumer Feuerwehr / Ehrungen und Beförderungen

Zu 31 Einsätzen musste die Loccumer Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr ausrücken, darunter 23 Brandeinsätze und acht technische Hilfeleistungen.

Ortsbrandmeister Heinrich Brase berichtete bei der Jahreshauptversammlung über die Neuanschaffung einer Wärmebildkamera und einer Tragkraftspritze für die Ortsfeuerwehr. Er dankte besonders dem Förderverein Freunde der Ortsfeuerwehr Loccum, ohne den mancher Wunsch nicht zu realisieren wäre.

Über Nachwuchs müsse man sich in Loccum keine Sorgen machen, so Brase. So könne er auf 26 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 15 Jungen und Mädchen in der Kinderfeuerwehr zählen. Jedoch sei man über jedes neue Mitglied in jeder Abteilung der Ortsfeuerwehr dankbar.

Auch das Blasorchester der Feuerwehr blickte zurück auf zahlreiche Termine im vergangenem Jahr. Katrin Zippler wurde von der Versammlung einstimmig zur neuen Kassenprüferin gewählt.

Stadtbrandmeister Eik Lübkemann berichtete kurz über die Umsetzung des Brandschutzbedarfsplanes.

  • Beförderungen: Lena Rischmüller zur Feuerwehrfrau, Lucien Heinze, Henry Lempfer, Elias Meinhardt, Saleem Mohamed und Jona Türke zu Feuerwehrmännern, Mattis Gerberding zum Oberfeuerwehrmann, Maxl Richter zum Hauptfeuerwehrmann und Jens Simonsmeier zum Löschmeister.
  • Ehrungen: Klaus Röhl (40-jährige Mitgliedschaft), Heinrich-Rudolf Türke wurde „aufgrund seiner stets engagierten Arbeit in der Feuerwehr“ zum Ehrenmitglied in der Ortsfeuerwehr ernannt. Florian Droste (Ehrennadel der Stadtjugendfeuerwehr), „da ohne ihn eine Jugendarbeit in Loccum nicht mehr vorstellbar ist“.

Heinrich Brase erinnerte daran, dass im Jahr 2021 das 112-jährige Bestehen der Ortsfeuerwehr Loccum gefeiert werden soll.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2020, 16:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.