Helfen macht glücklich. Am 18. Oktober ist wieder Chancengebertag. CJD

Helfen macht glücklich. Am 18. Oktober ist wieder Chancengebertag. CJD

Nienburg 30.09.2017 Von Die Harke

Helfen macht glücklich

HamS-Serie „Willkommen in Nienburg“ / Heute: Am 18. Oktober ist wieder Chancengebertag

Am Mittwoch, dem 18. Oktober, ist in Stadt und Kreis Nienburg wieder Chancengebertag, und zahlreiche Helferinnen und Helfer engagieren sich an diesem Tag erneut für eine lebenswerte Gemeinschaft. Helfen macht ein glückliches Gefühl.

Hilfe leisten und die Gemeinschaft stärken – Nienburg widmet der Hilfsbereitschaft einen eigenen Tag. Die Bürgerinnen und Bürger von Nienburg haben sich entschieden, Hilfsbereitschaft aktiv zu leben. Seit 2010 findet jährlich ein Chancengebertag statt, in diesem Jahr also zum 8. Mal.

Viele hundert Menschen bieten an diesem Tag ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern Unterstützung an: Sie begleiten ältere Menschen beim Einkauf, helfen Schülern bei den Hausaufgaben oder arbeiten im Tierheim mit, sind im Seniorenheim tätig oder packen im Kindergarten mit an.

Die Nienburger greifen einander unter die Arme und erfahren, dass Hilfsbereitschaft auch den Helfer bereichert. „Jemandem zu helfen, vermittelt ein sehr gutes Gefühl. Es macht glücklich, und wir können dadurch das Gemeinschaftsgefühl stärken. Darum freuen wir uns, wenn so viele Menschen wir möglich mitmachen und sich gegenseitig Hilfe schenken“, erklärt Sven Kühtz, verantwortlich für den Jugendmigrationsdienst im [DATENBANK=626]CJD Nienburg[/DATENBANK].

Am Chancengebertag zeigt sich, dass das Zusammenleben in einer Gemeinschaft durch gegenseitige Hilfe einfacher und schöner wird. Zudem dient der Tag dazu, den Bürgern die Tugend der Hilfsbereitschaft wieder ins Bewusstsein zu rufen, denn: Geben macht glücklicher als Nehmen.

Auch der 8. kreisweite Chancengebertag steht unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil. Die Namensgebung Chancengebertag ist mittlerweile zu einem Synonym für Hilfsbereitschaft, Gemeinwohlorientierung und ehrenamtliches Engagement geworden und sowohl im Landkreis als auch in der Stadt Nienburg bekannt. Denn es ist wichtig, sich wieder füreinander Zeit zu nehmen, sich gegenseitig Gehör zu verschaffen und wieder unter die Arme zu greifen, diese Tugenden mach die Welt bunter und lebenswerter – bunter durch Dich, so Kühtz. Bereits jetzt haben sich wieder viele Freiwillige gemeldet, um am 18. Oktober aktiv dabei zu sein. Aber es werden auch weiterhin Freiwillige gesucht. Wer sich also noch beteiligen möchte, ob als Einzelperson oder aber als Institution, Schule, etc., ist jederzeit gerne gesehen.

Auskünfte über den Chancengebertag beziehungsweise sich anmelden ist unter CJD Nienburg, Sven Kühtz, Telefonnummer 0 50 21/ 97 11 71 oder E-Mailadresse sven.kuehtz@cjd.de möglich. Wer noch Ideen und Anregungen für den Chancengebertag hat, darf sich gerne melden.

Für den Chancengebertag wird wieder eigens eine Chancen-Hotline eingerichtet, die am Mittwoch, dem 18. Oktober, freigeschaltet ist. Unter der Rufnummer 01 51 / 40 63 83 43 kann an diesem Tag spontan Hilfe angefordert werden. Der offizielle Beginn ist um 9.30 Uhr im Innenhof des CJD Nienburg, Zeisigweg 2, in Nienburg). Dort wird es eine kurze Begrüßung geben, und es wird sich eingestimmt auf die bevorstehenden Aufgaben.

Nach getaner Arbeit sind dann alle Aktiven zu einem gemeinsamen Mittagessen ins CJD eingeladen. Dies ist als kleines Danke für die Aktiven geplant. Hier können erste Erfahrungen ausgetauscht und vielleicht auch schon neue Pläne für den Chancengebertag 2018 geschmiedet werden.

Umfangreiche Informationen zu dem Chancengebertag gibt es auch im Internet unter der Adresse www.cjd-nienburg.de

Dieser Beitrag ist Bestandteil des CJD-Projekts „Willkommen in Nienburg“, das vom Bundesamt für Migration (BAMF) gefördert und von der [DATENBANK=1125]HARKE[/DATENBANK] am Sonntag begleitet wird.

Die kurdische Version des Textes. CJD

Die kurdische Version des Textes. CJD

Zum Artikel

Erstellt:
30. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.