Die beiden Azubis Rudi Mohammed (links) und Esmail Ago (rechts) gucken sich zusammen mit Kfz-Meister Benjamin Grosser den Motor eines Autos an, das beim Nienburger Autohaus Schlesner in der Werkstatt steht. Stüben

Die beiden Azubis Rudi Mohammed (links) und Esmail Ago (rechts) gucken sich zusammen mit Kfz-Meister Benjamin Grosser den Motor eines Autos an, das beim Nienburger Autohaus Schlesner in der Werkstatt steht. Stüben

Nienburg 08.08.2017 Von Sebastian Stüben

Helfen und selbst profitieren

Nienburger Autohaus Schlesner hat gleich zwei Flüchtlinge als Azubis angestellt, ein Dritter ist in der Warteschleife

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen